Zu kalt, zu heiß, zu Wetter…

SonnenscheinDie letzten Tage und Wochen kommen mir vor, als hätten wir April. Zumindest, was das Wetter angeht. Mal gehen die Temperaturen deutlich über die 30°, so dass ich schwitzend im Büro sitze, zwei Tage später sitzt man bei Regen und 12° an gleicher Stelle. Am einen Tag strahlender Sonnenschein, plötzlich wird es tagsüber stockfinster und riesige Unwetter sorgen in ganz NRW für Chaos und legen Straßen, Autobahnen und Bahnstrecken teilweise tagelang lahm.

Aber selbst, wenn man von den starken Unwettern einmal absieht, war das Wetter ein einziges auf und ab. Die Temperaturschwankungen schlugen einigen Menschen richtig auf den Kreislauf. Eine anderes Phänomen konnte man an den stark schwankenden Temperaturen allerdings sehr schön beobachten: [Weiterlesen...]

Anzeige

12 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 17. Juni 2014 um 09:04 Uhr

abgelegt in: gemischt

Wer wird Weltmeister?

FußballDerzeit habe ich so viel um die Ohren, dass sich bei mir bislang trotz kurz bevorstehendem Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien noch kein echtes WM-Feeling einstellen konnte. Klar, durch die WM-Abseits Aktion habe ich mich im Vorfeld natürlich mit dem Thema beschäftigt und auch das Trainingslager sowie die Vorbereitungsspiele der Nationalmannschaft verfolgt – mal mehr, mal weniger interessiert. Aber auf das wirkliche “Feuer” in mir, auf die Spannung bezüglich der Weltmeisterschaft, da warte ich irgendwie noch.

Doch je näher es auf den Start der WM zugeht, desto mehr spüre auch ich endlich ein gewisses Kribbeln. Zumal ja auch noch viel organisiert werden will. Wo schaut man welches Spiel? Sind schon alle Spiele getippt? Wird zu den Spielen trotz später Stunde gegrillt? Wie wird das Wetter? Die typischen Fragen eben. Von den Diskussionen über die perfekte Aufstellung ganz abgesehen. [Weiterlesen...]

17 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 11. Juni 2014 um 09:01 Uhr

abgelegt in: Rest

Wie finanzieren sich diese Eat You Can Buffets?

Hin und wieder esse ich gerne asiatisch. Damit meine ich nicht nur japanisches Sushi, sondern auch Frühlingsrolle, knusprig gebackene Ente, Hühnchen gebraten süß-sauer, Sate Spieße, gebackene Banane mit Honig, und was man halt sonst noch so beim “China-Mann des Vertrauens” bekommt.

Bei uns in der Nähe gibt es ein asiatisches Restaurant, welches jeden Mittag ein Eat You Can Buffet inklusive Mongolischem Grill anbietet. Beim Grill kombiniert man rohes Fleisch (sowohl klassische Sorten wie Rind sind möglich, aber auch ausgefallenere Sorten wie Alligator oder Känguru) mit Gemüse und Sauce nach Wahl und lässt es vom Koch frisch zu einem Gericht zubereiten. Zum Nachtisch gibt es neben den bereits erwähnten gebackenen Bananen mit Honig noch eine große, vielleicht nicht ganz so asiatisch angehauchte, Auswahl an wirklich frischen Früchten, Tiramisu, Götterspeise und Eis und vieles mehr. Allein für die frische Ananas lasse ich absichtlich immer ein wenig Platz im Magen. Hier mal ein kleiner Eindruck: [Weiterlesen...]

7 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 3. Juni 2014 um 09:02 Uhr

abgelegt in: Leben

Bist du ein Genießer?

SchokoladeWer meinem privaten Profil auf Facebook folgt oder mich tatsächlich privat kennt, wird wissen, dass ich gerne Essen gehe. Dahingehend bin ich ein richtiger Genuss-Mensch und probiere gerne unterschiedliche Lokale, Restaurants und Brauhäuser mit unterschiedlicher Ausrichtung und unterschiedlichsten Gerichten aus. Das sieht man mir glücklicherweise nicht allzu deutlich auf den Hüften an. Neben dem Hobby “Essen gehen” koche ich hin und wieder aber auch gerne selbst, oder probiere ausgefallene Genussmittel. Das Wort “ausgefallen” bezieht sich dabei nicht darauf, dass es völlig abwegige Waren wären, sondern einfach darauf, dass diese halt nur nicht in jedem Supermarkt um die Ecke verfügbar sind.

Den Unterschied zwischen Supermarkt und sonstigen Quellen habe ich bereits früh als Kind gelernt. Meine Großeltern hatten einen eigenen Garten, in dem viel frisches Obst und Gemüse angebaut wurde. Und natürlich schmeckte das Essen frisch aus dem Garten spürbar anders -und besser- als der Kram aus dem Laden, der auf Wirtschaftlichkeit hin optimiert war. Erdbeeren, die nach Erdbeeren und nicht nach Wasser schmeckten, Kohlrabi, der eine natürliche “Würze” entwickelte, selbst aufgesetzter Apfelkompott aus frischen Äpfeln vom Baum – es war herrlich, auch wenn ich das leider erst im Nachhinein so richtig zu schätzen wusste. [Weiterlesen...]

8 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 28. Mai 2014 um 09:05 Uhr

abgelegt in: Rest

Teilst du dein Auto?

CarsharingIch bin relativ lange im Leben ohne eigenes Auto ausgekommen. Während des Studiums bin ich täglich mit Bus und Bahn nach Köln gependelt. Dort waren die Straßenbahn- und U-Bahn-Verbindungen selbst abends noch so gut, dass man ohne längere Wartezeiten auch in die entlegensten Winkel der Stadt kam. Wenn ich mich an den zähflüssigen Autoverkehr auf den Kölner Ringen erinnere, waren die U-Bahnen selbst mit Wartezeit meist die deutlich schnellere Alternative.

Später war meine erste Arbeitsstelle so nah an meiner Wohnung, dass auch hierfür kein Auto notwendig war. Das ließ sich erst mit dem Wechsel meines Jobs damals nicht mehr verhindern. Hier bei mir ist der öffentliche Personennahverkehr nämlich nicht mal im Ansatz so gut ausgebaut wie in Köln und jede Fahrt wird zu einem regelrechten Erlebnis. Straßenbahnen gibt es bei uns seit Jahrzehnten nicht mehr, weil irgendwann vor Urzeiten mal ein ganz intelligenter Verkehrsplaner die Meinung vertrat, dass Straßenbahnen zu teuer seien und keine Zukunft hätten. Stattdessen setzte man hier ausschließlich auf Busse. [Weiterlesen...]

11 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 26. Mai 2014 um 09:03 Uhr

abgelegt in: Rest

« Vorherige SeiteNächste Seite »