Tests

Android auf dem Fernseher: Wie man den Wohnzimmer-TV günstig zum HTPC macht

Rikomagic_MK802_II (7)Das Betriebssystem Android aus dem Hause Google kennt man inzwischen, wenn man sich auch nur ein klein wenig für Smartphones interessiert. Doch Android läuft nicht nur auf Handys und Tablet-PCs, sondern inzwischen auch auf meinem Fernseher! Möglich macht das ein kleiner, unscheinbarer Stick, der auf den zugegebenermaßen komplexen Namen “Rikomagic MK802 II” hört. Hierbei handelt es sich um einen voll funktionsfähigen Android 4.0 Mini-PC, der ungefähr 2x so lang wie ein handelsüblicher USB-Stick ist.

Schon länger hatte ich mit dem Gedanken gespielt, mir einen solchen Android Mini-PC (man sollte ihn wohl eher Micro-PC nennen) zuzulegen, um ihn am heimischen Wohnzimmer-Fernseher anzuschließen. Doch ein wenig hielten mich meine Zweifel zurück, den ich fragte mich, ob so ein winziger Stick wirklich in der Lage sein würde, mein Media-Center im Wohnzimmer zu werden? Letztlich nutze ich dann ein Angebot von Preis.de, die mir ein solches Gerät zur Verfügung stellten, und um die Antwort auf meine Frage vorwegzunehmen: meine Zweifel waren unbegründet, das Ding ist klasse! [Weiterlesen...]

Anzeige

25 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 16. Januar 2013 um 09:14 Uhr

abgelegt in: Film, Fernsehen & Radio, Rest, Tests

Gürtel sorgt für Aufmerksamkeit – Hey, meine Augen sind hier oben!

Mitte letzten Jahres hatte ich euch hier im Blog von meinem Gürtel mit Wechselbildern berichtet. Wer diese Wechselbilder noch nicht kennt: es handelt sich hierbei um Gürtelschnallen mit wechselbarem Magnet-Inlay. So trägt man immer den gleichen Gürtel, kann aber die Optik der Gürtelschnalle nach Belieben der eigenen Stimmung oder dem jeweiligen Anlass anpassen. Ich fand dieses Konzept schon damals genial, vor allem, weil man dort nicht nur vorgefertigte Designs bestellen kann, sondern sich auch selbst gestaltete Motive herstellen lassen kann. So kann man sich sicher sein, seine Individualität und Persönlichkeit mit seinem Gürtel unterstreichen zu können.

Inzwischen ist einige Zeit vergangen und ich habe wirklich positive Erfahrungen mit dem Gürtel gesammelt. Man mag es kaum glauben, aber ich wurde von wildfremden Menschen auf der Straße darauf angesprochen – es fällt also definitiv ins Auge! Damals hatte ich mich als Motiv für einen Ausschnitt eines Gameboys mit Tetris auf dem Display entschieden. Das hat sogar eine Kassiererin bei McDonalds neulich verwirrt. Ich trat an die Kasse und wartete eigentlich auf die Begrüßung, um meine Bestellung aufzugeben. Doch ihr war der Gürtel ins Auge gefallen… [Weiterlesen...]

13 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 14. Januar 2013 um 08:57 Uhr

abgelegt in: Rest, Tests

Wenn auf dem Bild die Sonne aufgehen soll – Tolle Effekte beim Druck auf Aluminium

Foto auf gebürstetem Aluminium gedrucktViele Blogger werden das kennen: es kommt in schöner Regelmäßigkeit vor, dass irgendwelche Mails ins Postfach flattern, in denen man gefragt wird, ob man nicht mal Produkt XY des anschreibenden Unternehmens testen möchte, um dann davon seinen Lesern zu berichten. Grundsätzlich ist das ja auch nicht schlecht, da im besten Fall alle Beteiligten davon profitieren können. Der Blogger kann ein gutes Produkt erhalten und auf Herz und Nieren prüfen, seine Leser bekommen ein ehrliche, echte Meinung und ggf. eine Empfehlung zum Produkt und der Anbieter bekommt Aufmerksamkeit und ein offenes Feedback zu seinem Produkt.

Allerdings sollte man sich schon Gedanken darüber machen, was man seinen Lesern so präsentiert. So bekomme ich beispielsweise ständig Anfragen von irgendwelchen “Foto-Unternehmen”. Aber sind wir doch mal ehrlich: Foto-Produkte gibt es inzwischen im Internet wie Sand am Meer. Da muss man sich wirklich etwas besonderes einfallen lassen, um noch aus der Masse hervorzustechen. Denn mit individuellen Fotos bedruckte T-Shirts und Tassen findet man heute genauso an jeder Ecke, wie Foto-Bücher oder auch auf Leinwand gedruckte Fotos.

Darum lehne ich solche Abfragen häufig ab, schließlich macht es keinen Sinn, meinen Lesern irgendwelche “alten Kamellen” zu präsentieren, die sie schon längst selbst kennen. Ein auf Foto-Produkte spezialisiertes Unternehmen hat es nun aber doch geschafft, mich für einen Test zu gewinnen, da sie ein besonderes Produkt anbieten: [Weiterlesen...]

12 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 4. September 2012 um 08:53 Uhr

abgelegt in: Tests, Tools & Dienste

Beim Wecker ist mir jetzt ein Licht aufgegangen – Wie kommt ihr morgens aus dem Bett?

Was ist der Unterschied zwischen Sommer und Winter? Wenn alles gut läuft, ist es vor allem die Sonne. Die lässt sich im Winter zumeist ja eher weniger blicken, was gemeinhin negativ auf’s Gemüt schlägt. Denn bekanntermaßen fördert Sonnenlicht ja die Ausschüttung von “Glückshormonen” im Körper. Die machen einen nicht nur fröhlicher, sondern insgesamt auch aktiver.

Das merkt man sehr schön auch beim morgendlichen Aufstehen aus dem Bett. Sind wir doch mal ehrlich, wenn wir morgens aufwachen und von draußen schon die ersten Sonnenstrahlen durchs Fenster scheinen, fällt das Aufstehen wesentlich leichter als im Winter, wenn es draußen noch stockfinster ist.

Daher habe ich neulich zugeschlagen, als sich für mich endlich mal die Gelegenheit ergab, an einen dieser sog. Licht-Wecker* von Philips zu kommen. Die Dinger kennt ihr, oder? [Weiterlesen...]

18 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 26. August 2012 um 12:29 Uhr

abgelegt in: Tests

Der Kauf direkt an der Quelle: Gadgets aus China

Manchmal ist es schon interessant, wenn man sich kleinere Technik-Geräte mal ein wenig genauer ansieht. Dass die nur noch selten “Made in Germany” sind, dürfte inzwischen jedem klar sein. Vieles wird inzwischen kostengünstig im Ausland produziert. Vor allem Asien und insbesondere China sind hier zu nennen. Die Geräte werden dort in Massen gebaut, dann nach Deutschland importiert und hier an uns Verbraucher weiterverkauft.

In Anbetracht dessen, dass irgendwie alles teurer wird und sich daher vor einigen Jahren -spätestens dank einer großen Elektronikkette- eine “Geiz ist geil”-Mentalität in Deutschland entwickelt hat, welche die Schnäppchenjäger in uns weckte, ist dieser Trend zu vermehrten Auslands-Importen auch gar nicht verwunderlich. Die Chinesen sind in der Produktion einfach wesentlich günstiger. Wobei da dann auch deutlich wird, welche hohen Gewinn-Margen die deutschen Händler hierzulande dann immer noch aufschlagen. Da haut es einen fast vom Hocker! [Weiterlesen...]

17 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 23. August 2012 um 08:59 Uhr

abgelegt in: Rest, Tests

Nächste Seite »