Ich habe es getan…

Ja, ich muss es gestehen: ich habe es getan! Schon wieder. Mit Vorsatz! Ohne Ausrede. Ohne Reue. Im Gegenteil. Soll ich euch etwas verraten? Es hat mir sogar Spaß gemacht! Großen Spaß. So sieht’s mal aus.

Auch in der abgelaufenen Saison der Fußball Bundesliga habe ich wieder an der von Alex organisierten Netzliga für Blogger teilgenommen. Okay, ob ich mich wirklich noch Blogger „schimpfen“ darf, nachdem ich mich hier auf dem Blog nur noch unregelmäßig zu Wort melde, lasse ich mal bewusst dahingestellt. Zur Not bin ich eben offiziell ein Teilzeit-Blogger. Auch die dürfen an besagter Netzliga teilnehmen. Hierbei geht es dann darum, dass man sich aus den Bundesliga-Kickern vor der Saison einen Kader zusammenstellt, wobei von jeder Bundesliga-Mannschaft maximal drei Fußballer in den eigenen Kader übernommen werden dürfen und selbstverständlich auch das virtuelle Budget einen limitierenden Faktor darstellt. Während der Saison läuft es dann recht simpel ab:

Die echten Spieler spielen ihre Spiele und werden dafür vom Fachmagazin Kicker bewertet. Je nachdem, wie gut die Spieler gespielt haben, bekommt man dann hierfür Punkte. Und in der Netzliga von Alex war es in der abgelaufenen Saison so, dass ich am Ende derjenige mit den meisten Punkten war – ich habe also die Netzliga-Meisterschaft geholt! Zum dritten Mal in sechs Jahren Netzliga. Gesichtet.net hat somit als erster Blog der Netzliga-Historie dreimal die Meisterschaft errungen, was mich schon stolz macht. Zudem ist es meinen Jungs gelungen, als erstes Team in der Netzliga-Historie zweimal die Netzliga-Champions-League zu gewinnen.

Und dennoch freue ich mich über einen anderen, eigentlich viel kleineren Titel noch viel, viel mehr. Denn in der abgelaufenen Saison habe ich auch die Torjäger-Kanone gewinnen können. Den einzigen Titel, der mir bislang in meiner Sammlung noch komplett fehlte. Von daher ist das diesmal für mich etwas ganz Besonderes gewesen.

Da es in meiner Trophäen-Vitrine durch die Titel der letzten Jahre doch etwas eng geworden ist, habe ich auf das Angebot von Alex zurückgegriffen, statt Pokale oder Schalen lieber die Titel gesammelt auf eine Tafel bringen zu lassen. Nur die Torjäger-Auszeichnung, die wollte ich natürlich auch als etwas „Handfestes“ haben. Und inzwischen sind die Trophäen bei mir wohlbehalten eingetroffen:

Netzliga_2016.jpg

Ich hab mich riesig darüber gefreut. Und ich kann jeden Teilnehmer an der Netzliga beruhigen (oder euch drohen): ich bin noch lange nicht satt! 😉 Denn Ziele gibt es immer. Sei es das Tripple, welches ich aufgrund des nicht gewonnenen Netzliga-Pokals leider nicht geschafft habe. Oder der Kampf um die Spitze in der „Ewigen Tabelle“. Zudem läuft jede Saison anders, woraus sich immer eine große Spannung ableitet. Gut möglich, dass ich nächste Saison auch mal ohne Titel da stehe – wer weiß das schon? Aber gerade das macht ja den Reiz aus.

Von daher kann ich euch nur empfehlen: wenn ihr da auch Spaß dran habt und die Bundesliga plötzlich mal mit ganz anderen Augen verfolgen wollt, dann meldet euch bei Alex doch einfach mal unverbindlich für die kommende Spielzeit der Netzliga. Ich würde mich jedenfalls freuen, euch dort wiederzusehen. Und an Alex noch mal vielen Dank an dieser Stelle für all die Organisation und Mühe, die du dir jedes Jahr aufs Neue gibst!