Advent, Advent, die Socke brennt…

Anzeige

AdventskalenderNa, befinden sich Schleckermäulchen unter meinen Lesern, die von Süßigkeiten gar nicht genug bekommen können? Dann habt ihr heute Morgen hoffentlich daran gedacht, welches Datum wir heute schreiben, oder? Es ist der 1. Dezember! Und was bedeutet das?

Richtig, die allmorgendliche Verköstigung am Adventskalender steht wieder auf dem Programm. Für die 24 Tage bis zum Heiligen Abend wird das Frühstück somit um eine süße Kleinigkeit erweitert… oder stellt für einige von uns vielleicht sogar die einzige Mahlzeit am Morgen dar.

Übrigens findet auch wieder die etwas weniger kalorienreiche Variante eines solchen Adventskalenders im Internet statt:

Zum insgesamt bereits sechsten(!) Mal hat Alex vom offenen Blog weder Kosten noch Mühen gescheut, um „seinen“ bzw. unseren Adventskalender „24 Söckchen“ zu organisieren.

Wer in diesem Jahr so alles teilnimmt, erfahrt ihr am besten direkt beim Alex. Als Urgestein der Teilnehmer lasse ich mir das natürlich auch in diesem Jahr nicht entgehen 😉 Das Söckchen als Erkennungssymbol wird daher auch in den kommenden Tagen in meiner Sidebar wieder Einzug halten.

Trotzdem hängt bei uns im Wohnzimmer natürlich auch wieder ein Adventskalender, der klassisch mit Süßigkeiten befüllt ist. Und auf der Arbeit wartet -dank DHL- auch wieder eine schokoladige Versuchung, der man nicht immer entgehen kann. Zusammen mit all dem Weihnachts-Gebäck, welches seit September ja bereits in den Läden angeboten wird und nun (endlich) von mir gekauft wird, kommt da wieder ordentlich was auf uns zu. Vom Weihnachtsessen selbst ganz zu schweigen. Und bei mir persönlich steht im Dezember ja auch noch mein Geburtstag auf dem Programm. Völlerei ist da vorprogrammiert.

Interessant an den Schoko-Adventskalendern finde ich ja, dass ich mich da schon als Kind nur teilweise für begeistern konnte. Die ersten Tage fand und finde ich das immer total toll, sich morgens noch ein kleines Stück Schokolade zu gönnen, nachdem man erfolgreich das passende Türchen gefunden hat. Aber nach ein paar Tagen lässt die Begeisterung bei mir regelmäßig drastisch nach. Dann habe ich mich gegen die Schokolade gegessen und lasse das Türchen lieber noch zu, um dann meist am 24. -oder sogar noch später- alle übrig gebliebenen Türchen auf einen Schlag zu öffnen und den Inhalt zu vertilgen.

Wie ist das bei euch? Habt ihr auch als Erwachsene immer noch einen Adventskalender? Und wird der täglich geplündert, oder „schiebt“ ihr manchmal auch auf? Oder gehört ihr gar zu denen, die sich nicht zurückhalten können und bereits am 01.12. alle 24 Türchen „entdecken“? 😉


Anzeige