Bist du dein eigener Programm-Chef?

FernbedienungIch muss gestehen, dass ich früher richtig gerne ferngesehen habe. Man könnte fast sagen, dass ich ein regelrechter TV-Junky war. Auf der Arbeit wundern sich meine Kollegen immer wieder, dass ich fast jeden Mist kenne, der irgendwann in den letzten Jahrzehnten mal über den Bildschirm geflimmert ist. Allerdings war es früher auch spannender. Nicht unbedingt besser, aber „neuer“. Schließlich kannte ich viele Filme und Serien noch nicht. Irgendwann schaut man eben alles zum ersten Mal.

Heutzutage ist das anders. Die meisten Filme und Serien laufen sowieso in Dauerschleife quer durch alle Sender bzw. Sendergruppen. Zwar schaut man sich den ein oder anderen Klassiker immer mal wieder gerne an, aber ein wenig mehr Abwechslung darf es ja auch ruhig sein. Hat man dann vielleicht mal eine neue Serie für sich entdeckt, die nicht wie der x-te Abklatsch von bereits existierenden Formaten aussieht, muss man zittern, dass auch genug andere Menschen die Serie gut finden, damit die Quote hoch genug ist, so dass die Serie nicht nach drei Wochen wieder vom Sender eingestellt wird.

Hinzu kommt bei mir persönlich, dass ich inzwischen auf die Standard-Zeiten der Sender keine Lust mehr habe. Wenn ich beispielsweise nach einem langen Arbeitstag nach hause komme, will ich mich mit dem Erledigen der sonstigen Aufgaben nicht hetzen müssen, nur um ganz sicher um 20:15 Uhr pünktlich fertig zu sein. Ich will vorher ohne Stress in aller Ruhe einkaufen, kochen, essen, mich um meine Internet-Dinge kümmern können, ohne ständig von dieser magischen Uhrzeit vor mir hergetrieben zu werden.

Daher habe ich mir ja damals bekanntlich einen HD-Recorder zugelegt, mit dem ich das TV-Programm zeitversetzt schauen kann. Das ist durchaus praktisch, ändert aber leider nichts an der allgemeinen Qualität des Programms.

Die ganzen angeblich so realen Doku-Soaps und Reality-Formate, über die ich mich schon 2011 aufgeregt hatte, gibt es tatsächlich immer noch, und sie sind erfolgreicher als jemals zuvor. Für die Sender natürlich ideal, denn in der Produktion sind solche Formate vergleichsweise günstig. Ich kann damit jedoch leider(?) so gar nichts anfangen. Natürlich kann man hin und wieder auf die ein oder andere interessante, echte Dokumentation ausweichen… aber immer nur Dokus sind mir dann auf Dauer doch zu langweilig.

Die Alternative heißt „video on demand“, also Video -oder besser: Programm- auf Abruf. Kennt ihr sicherlich inzwischen alle. Dank immer besserer Internet-Verbindungen ist das Streamen von Videos in guter Qualität über das Internet inzwischen ja in vielen Haushalten kein Problem mehr. Daher schießen derzeit entsprechende Dienste wie Pilze aus dem Boden, um diese Services anbieten zu können. So kann man sich seinen Wunsch-Film oder seine Wunsch-Serie genau mit der gewünschten Folge dann anschauen, wenn man selbst Zeit und Lust dazu hat. Quasi wie eine Videothek, nur digital bedient vom heimischen Sofa.

Stellt sich nur die Frage, welchen der immer zahlreicher werdenden Dienste man denn da nun verwenden sollte. Der eine bietet Flatrates an, der andere rechnet auf Basis geschauter Sendungen und Filme ab. Der eine hat viel mehr Serien und Episoden im Programm, der andere dafür mehr Filme oder Konzert-Mitschnitte. Wieder ein anderer hat vielleicht weniger Serien im Programm, aber eben genau diejenigen, die man gerne sehen möchte. Hier muss letztlich wohl der individuelle Geschmack entscheiden. Eine gewisse Hilfe bieten allerdings Vergleichsseiten wie VideoOnDemandTest, auf denen die unterschiedlichen, aktuellen Anbieter übersichtlich mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen dargestellt werden. Das nimmt einem die Entscheidung zwar nicht ab, kann sie jedoch mitunter wesentlich erleichtern, wenn man seine eigenen Gewohnheiten kennt und richtig einschätzen kann.

Nutzt ihr bereits derartige Dienste? Welches sind eure Favoriten? Und warum? Oder reicht euch persönlich das normale TV-Programm völlig aus? Wie viel fern schaut ihr generell so? Wurde es im Laufe der Zeit mehr oder weniger?

Foto: Urs Mücke / pixelio.de

Anzeige