Archiv für Mai, 2014

Bist du ein Genießer?

SchokoladeWer meinem privaten Profil auf Facebook folgt oder mich tatsächlich privat kennt, wird wissen, dass ich gerne Essen gehe. Dahingehend bin ich ein richtiger Genuss-Mensch und probiere gerne unterschiedliche Lokale, Restaurants und Brauhäuser mit unterschiedlicher Ausrichtung und unterschiedlichsten Gerichten aus. Das sieht man mir glücklicherweise nicht allzu deutlich auf den Hüften an. Neben dem Hobby „Essen gehen“ koche ich hin und wieder aber auch gerne selbst, oder probiere ausgefallene Genussmittel. Das Wort „ausgefallen“ bezieht sich dabei nicht darauf, dass es völlig abwegige Waren wären, sondern einfach darauf, dass diese halt nur nicht in jedem Supermarkt um die Ecke verfügbar sind.

Den Unterschied zwischen Supermarkt und sonstigen Quellen habe ich bereits früh als Kind gelernt. Meine Großeltern hatten einen eigenen Garten, in dem viel frisches Obst und Gemüse angebaut wurde. Und natürlich schmeckte das Essen frisch aus dem Garten spürbar anders -und besser- als der Kram aus dem Laden, der auf Wirtschaftlichkeit hin optimiert war. Erdbeeren, die nach Erdbeeren und nicht nach Wasser schmeckten, Kohlrabi, der eine natürliche „Würze“ entwickelte, selbst aufgesetzter Apfelkompott aus frischen Äpfeln vom Baum – es war herrlich, auch wenn ich das leider erst im Nachhinein so richtig zu schätzen wusste. [Weiterlesen…]

Anzeige

8 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 28. Mai 2014 um 09:05 Uhr

abgelegt in: Rest

Teilst du dein Auto?

CarsharingIch bin relativ lange im Leben ohne eigenes Auto ausgekommen. Während des Studiums bin ich täglich mit Bus und Bahn nach Köln gependelt. Dort waren die Straßenbahn- und U-Bahn-Verbindungen selbst abends noch so gut, dass man ohne längere Wartezeiten auch in die entlegensten Winkel der Stadt kam. Wenn ich mich an den zähflüssigen Autoverkehr auf den Kölner Ringen erinnere, waren die U-Bahnen selbst mit Wartezeit meist die deutlich schnellere Alternative.

Später war meine erste Arbeitsstelle so nah an meiner Wohnung, dass auch hierfür kein Auto notwendig war. Das ließ sich erst mit dem Wechsel meines Jobs damals nicht mehr verhindern. Hier bei mir ist der öffentliche Personennahverkehr nämlich nicht mal im Ansatz so gut ausgebaut wie in Köln und jede Fahrt wird zu einem regelrechten Erlebnis. Straßenbahnen gibt es bei uns seit Jahrzehnten nicht mehr, weil irgendwann vor Urzeiten mal ein ganz intelligenter Verkehrsplaner die Meinung vertrat, dass Straßenbahnen zu teuer seien und keine Zukunft hätten. Stattdessen setzte man hier ausschließlich auf Busse. [Weiterlesen…]

11 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 26. Mai 2014 um 09:03 Uhr

abgelegt in: Rest

Bist du dein eigener Programm-Chef?

FernbedienungIch muss gestehen, dass ich früher richtig gerne ferngesehen habe. Man könnte fast sagen, dass ich ein regelrechter TV-Junky war. Auf der Arbeit wundern sich meine Kollegen immer wieder, dass ich fast jeden Mist kenne, der irgendwann in den letzten Jahrzehnten mal über den Bildschirm geflimmert ist. Allerdings war es früher auch spannender. Nicht unbedingt besser, aber „neuer“. Schließlich kannte ich viele Filme und Serien noch nicht. Irgendwann schaut man eben alles zum ersten Mal.

Heutzutage ist das anders. Die meisten Filme und Serien laufen sowieso in Dauerschleife quer durch alle Sender bzw. Sendergruppen. Zwar schaut man sich den ein oder anderen Klassiker immer mal wieder gerne an, aber ein wenig mehr Abwechslung darf es ja auch ruhig sein. Hat man dann vielleicht mal eine neue Serie für sich entdeckt, die nicht wie der x-te Abklatsch von bereits existierenden Formaten aussieht, muss man zittern, dass auch genug andere Menschen die Serie gut finden, damit die Quote hoch genug ist, so dass die Serie nicht nach drei Wochen wieder vom Sender eingestellt wird. [Weiterlesen…]

12 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 21. Mai 2014 um 09:04 Uhr

abgelegt in: Film, Fernsehen & Radio, Rest

Wenn die Schublade zur Falle wird

Schublade_by_Rolf Handke_pixelio.deDer Mensch denkt in Schubladen. Da kann er nichts für, das ist menschlich. Schubladen-Denken hat dem Menschen vor Urzeiten oftmals das Leben gerettet. Wenn er nämlich einmal eine Gefahrenquelle als solche erkannt hatte, hütete er sich in der Folge nicht nur vor diesen, sondern auch vor ähnlichen Gegnern, ging ihnen aus dem Weg und überlebte daher.

Heute sieht das anders aus. Natürliche Feinde lauern in der modernen Zivilisation nicht mehr an jeder Ecke. Das Schubladen-Denken hingegen ist geblieben. Doch nicht nur potentielle Feinde werden in Schubladen gesteckt, sondern auch Menschen, denen wir begegnen, ja sogar Marken bzw. Unternehmen werden von uns manchmal in feste Schubladen gesteckt. Und jeder wird es schon einmal festgestellt haben: wenn man einmal in einer Schublade steckt, kommt man da nicht mehr so einfach heraus. [Weiterlesen…]

5 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 19. Mai 2014 um 09:03 Uhr

abgelegt in: Rest

Strom ist halt kein Einkaufswagen

StromzaehlerFrüher habe ich mich nie besonders für Strom interessiert. Er kam halt aus der Steckdose, wenn man ihn brauchte, um ein Gerät zu betreiben. Wie hoch der Stromverbrauch eines Gerätes war und wie viel das letztlich hochgerechnet kostete, interessierte vor ein paar Jahren noch keinen Menschen so richtig. Wenn überhaupt, war das bei manchen Küchengeräten, vor allem dem Kühlschrank von Interesse.

In den letzten Jahren hat sich das radikal geändert, und zwar nicht nur bei mir. Der Strom ist immer teurer geworden, wodurch die Menschen auch sensibler für dieses Thema geworden sind. Ist ja nichts Neues. Erst wenn es ans Portemonnaie geht, werden wir so richtig hellhörig. Wie früher, als Einkaufswagen hinter der Kasse noch wild in den Supermärkten abgestellt wurden – bis man plötzlich 1 Euro Pfand zahlen musste. Auf einmal wurden die Wagen ordentlich wieder zurückgebracht, denn wer hat schon einen Euro zu verschenken? [Weiterlesen…]

11 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 14. Mai 2014 um 09:08 Uhr

abgelegt in: Rest

Nächste Seite »