Reisegewohnheiten verändern sich – und dich!

Anzeige

FerienHuch, was ist das denn? Scheinbar hat Petrus in den letzten Tagen mal auf den Kalender geguckt und dabei gesehen, dass es langsam mal Zeit für Sommer und Sonne ist. Dementsprechend zeigt sich diese Sonne in der letzten Zeit auch endlich wieder häufiger. Wir mussten dieses Jahr ja nun auch wirklich lange genug darauf warten.

Wobei mir tatsächlich auch schon das erste Pärchen begegnet ist, das sich über die „Hitze“ beschwert hat und hofft, dass bald endlich wieder Winter wird! Und die meinten das ernst! Unfassbar! Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, als ich hierzulande bei knapp 40°C im Schatten und einer Luftfeuchtigkeit von tropischem Ausmaß ordentlich im Schatten „geölt“ habe. Da würde ich gerne mal wissen, wie die Leute bei diesen Wetter-Verhältnissen reagieren würden, wenn sie jetzt schon bei angenehmen 25°C dem vermeintlichen Hitzetod nah sind.

Naja, jedenfalls hat besagtes Pärchen bereits die Konsequenzen aus diesem „erbarmunglosen“ Sommer gezogen und sich für den Sommerurlaub eine Reise in skandinavische Gefilde gebucht, wo sie Temperaturen von mehr als 30°C auf jeden Fall vermeiden wollen.

Hierbei ist mir dann aufgefallen, dass sich Reiseziele mit dem Alter wirklich stark geändert haben. Früher konnte man reden, mit wem man wollte, in den Sommerferien ging es für die meisten Jugendlichen / jungen Erwachsenen nach „Malle“ oder Umgebung. Natürlich nicht unbedingt, um mallorquinische Kultur zu besuchen, sondern in erster Linie, um abends mit viel Alkohol Party zu machen und tagsüber am Strand in der Sonne den Rausch auszuschlafen, um in der Nacht wieder von vorne beginnen zu können.

Wenn ich mich jetzt, einige Jahre später, mit den gleichen Menschen unterhalte, haben sich deren Reisegewohnheiten teilweise erheblich geändert. Einige zieht es immer noch zum Ballermann, jedoch sind es nur noch wenige. Ein Pärchen ist darunter, die zwar nach Mallorca fliegen, aber Wert auf die Feststellung legen, dass sie dort abseits der Party-Meilen Urlaub machen werden. Wieder andere schauen sich bei einschlägigen Reiseportalen um, welche günstigen Club- und Pauschalreisen angeboten werden, unabhängig vom genauen Zielort. Dann haben wir da das eingangs zitierte Paar, das den Temperaturen im Sommer absichtlich im Norden Europas entkommen möchte.

Einer erfüllt sich seinen lang gehegten Wunsch und wird mit einem Rucksack Schottland erkunden. Das stelle ich mir -nur so nebenbei- auch unheimlich interessant vor. Manche bleiben auch einfach in Deutschland und wollen sich hier die ein oder andere Ecke anschauen. Warum auch nicht, schließlich wird es auch hierzulande -wenn man Glück hat- angenehm warm und genug Sehenswürdigkeiten findet man ebenfalls.

Wie gesagt, da haben sich bei einigen meiner Freunde die Prioritäten ganz schön verschoben. Bei einigen steht immer noch die Party im Vordergrund, andere wollen inzwischen tatsächlich auf unterschiedlichsten Wegen andere Länder oder Kulturen kennenlernen. Einige suchen auch einfach nur nach ein Wenig Ruhe und Erholung. Ich finde das immer sehr interessant, wie unterschiedlich sich die Menschen da innerhalb weniger Jahre in unterschiedlichste Richtungen entwickeln.

Bei mir selbst steht dieses Jahr übrigens nichts besonderes an. Meine bessere Hälfte und ich haben nicht zu den gleichen Zeiten Urlaub, so dass ein gemeinsamer Urlaub „ins Wasser fällt“. So werde ich während meiner freien Tage also wohl einfach ein wenig die naheliegende Umgebung rund um meine Stadt erkunden. Es ist sowieso unglaublich, wie wenig man oft über seinen eigenen Wohnort sowie die Städte im Umfeld weiß, obwohl es da oft viel zu entdecken gibt – wenn man sich darauf einlässt und Interesse an so etwas hat. Und durch die Arbeitszeiten meiner besseren Hälfte wird vielleicht wenigstens das ein oder andere gemeinsame, verlängerte Wochenende dabei herausspringen. Wäre ja immerhin etwas.

Wo zieht es euch denn diesen Sommer hin? Ist schon etwas geplant? Oder gar gebucht? Seid ihr eher die Party-Reiser, die Entdecker oder die Relaxer? Kommt für euch auch Deutschland als Reiseziel infrage oder muss es im Sommer zwingend das Ausland sein? Und reist ihr gerne immer wieder an gleiche Reiseziele oder versucht ihr, immer wieder andere Fleckchen der Erde kennenzulernen?

Foto: RainerSturm / pixelio.de

Anzeige