Archiv für Juni, 2013

EU unterstützt Google! Schwerere Zeiten für Blogger?

GoogleEines muss man Google ja lassen: es vergeht inzwischen praktisch kein Monat, in dem nicht juristisch über das Unternehmen diskutiert oder vor Gericht entschieden wird. Dabei geht es nicht immer „nur“ um das naheliegende Thema des Datenschutzes, sondern auch noch um andere Themenbereiche, die mit dem Betrieb der Suchmaschine und dessen Funktionen zu tun haben.

So hat der BGH im Mai erst entschieden, dass die bequeme Autocomplete-Funktion, bei der schon bei der Eingabe einer Suche automatisch vervollständigte Suchbegriffe, basierend auf bisherigen Suchanfragen der Google-Nutzer, angezeigt werden, Persönlichkeitsrechte verletzen kann. Im konkreten Fall ging es darum, dass so viele Menschen bei Google den Namen des Klägers in Kombination mit den negativ vorbelasteten Begriffen „Scientology“ und „Betrug“ gesucht hatten, dass Google bei Eingabe des Namens des Klägers die Suche nach jenem Namen in Kombination mit „Scientology“ und „Betrug“ bereits automatisch vorschlug. Auch wenn sich hierin lediglich das bisherige Verhalten der suchenden Google-Nutzer widerspiegele, sah der BGH in diesem Verhalten eine Persönlichkeitsrechtsverletzung als gegeben an.

Allerdings war dieses Urteil nicht ganz so schlimm für Google, denn der BGH entschied auch, dass Google seine Software nicht so konfigurieren könne, dass derartige Verletzungen von vornherein ausgeschlossen sein können / müssen. Stattdessen trug man Google auf, dass sie diesbezüglich erst dann tätig werden müssen, wenn sie von einer solchen Persönlichkeitsrechtsverletzung erfahren.

Insgesamt hat Google jedoch vor Gericht meist einen schweren Stand: [Weiterlesen…]

Anzeige

14 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 26. Juni 2013 um 08:56 Uhr

abgelegt in: Blog & Blogosphäre, Recht & Politik

Sind Möbel reine Nutzgegenstände oder Teil unseres Lebens?

WohnungEs ist schon erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht. Vor sieben Jahren bin ich mit meiner besseren Hälfte zusammengezogen. Ich kann mich noch daran erinnern, als wenn es gestern gewesen wäre, wie wir ihre Wohnung in Köln damals geräumt haben und alles in unsere neue Wohnung nach Gladbach gebracht haben. In dieser Wohnung wohnen wir noch heute.

Und wie das so ist, wenn man zusammenzieht, sind wir natürlich damals beide einige Kompromisse eingegangen. So musste ich beispielsweise lange und hartnäckig dafür kämpfen, mein liebgewonnenes Kino-Poster vom Film „Star Trek – First Contact“ aufhängen zu dürfen. Der Kompromiss war dann, dass wir es nicht im Wohn-, sondern im Arbeitszimmer aufgehängt haben.

Selbstverständlich mussten wir uns beide damals auch von einigen Möbeln trennen, die uns am Herzen lagen. Aber wenn zwei Menschen zusammenziehen, ist nur selten genug Platz für zwei komplette Inventare. Irgendwie logisch. Allerdings gab es auch Dinge, die wir komplett neu anschaffen mussten: [Weiterlesen…]

23 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 24. Juni 2013 um 17:30 Uhr

abgelegt in: Leben, Rest

Meine Freude an Computern und Konsolen – ein kurzer Überblick über meine Geschichte

ComputerspielIm April hatte ich hier im Blog zu einer Aktion aufgerufen, eure Uhren bzw. deren Geschichte(n) kennenlernen wollte. Leider gab es damals nur eine Teilnehmerin, die sich daran beteiligte. Die geringe Zahl an Teilnehmern hatte sicherlich auch damit zu tun, dass mir die Zeit fehlte, ordentlich die Werbetrommel dafür zu rühren. Schade war es trotzdem.

Aus dem Grund habe ich mir damals gesagt, dass ich -sobald es meine Zeit zulässt- auf jeden Fall selbst mal wieder an einigen fremden Blogparaden teilnehmen will, damit es deren Veranstaltern nicht so ergeht wie mir. Generell zeigte sich jedoch recht schnell, dass interessante Blogparaden inzwischen längst nicht mehr an jeder Ecke des Internets warteten. Dennoch bin ich auf zwei abonnierten Blogs auf derzeit aktive Blogparaden gestoßen. Mit diesem Artikel hier schlage ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, denn ich kann hiermit an zwei Blogparaden gleichzeitig teilnehmen: [Weiterlesen…]

34 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 19. Juni 2013 um 08:59 Uhr

abgelegt in: Leben, Mitmach-Aktionen

Können Blogs echte Tagebücher sein?

TagebuchFrüher hatte ich mal eine kurze Phase, in der ich versucht habe, ein Tagebuch zu führen. Wenn man den allgemeinen Klischees Glauben schenken darf, ist das für einen Jungen ja eher ungewöhnlich. Allerdings hatte sich das Thema bei mir dann auch wieder schnell erledigt. Täglich etwas hineinzuschreiben, war mir schnell zu lästig, zumal auch nicht jeden Tag Dinge passierten, die einen Eintrag rechtfertigt hätten. So wurden die Einträge dann schleichend unregelmäßiger, bis ich sie nach kurzer Zeit ganz bleiben ließ.

Jetzt, Jahre später, ärgere ich mich im Nachhinein manchmal ein wenig darüber. Ich habe das Gefühl, den eigentlichen Wert eines Tagebuchs kann man zu dem Zeitpunkt, zu welchem man das Tagebuch mit Inhalt füllt, noch gar nicht wirklich abschätzen. Richtig wertvoll wird es doch erst Jahre oder gar Jahrzehnte später, wenn man es beim Aufräumen plötzlich wiederfindet, darin blättert und durch das Gelesene Erinnerungen geweckt werden, an die man sonst niemals wieder gedacht hätte. [Weiterlesen…]

23 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 17. Juni 2013 um 08:56 Uhr

abgelegt in: Blog & Blogosphäre

Reisegewohnheiten verändern sich – und dich!

FerienHuch, was ist das denn? Scheinbar hat Petrus in den letzten Tagen mal auf den Kalender geguckt und dabei gesehen, dass es langsam mal Zeit für Sommer und Sonne ist. Dementsprechend zeigt sich diese Sonne in der letzten Zeit auch endlich wieder häufiger. Wir mussten dieses Jahr ja nun auch wirklich lange genug darauf warten.

Wobei mir tatsächlich auch schon das erste Pärchen begegnet ist, das sich über die „Hitze“ beschwert hat und hofft, dass bald endlich wieder Winter wird! Und die meinten das ernst! Unfassbar! Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, als ich hierzulande bei knapp 40°C im Schatten und einer Luftfeuchtigkeit von tropischem Ausmaß ordentlich im Schatten „geölt“ habe. Da würde ich gerne mal wissen, wie die Leute bei diesen Wetter-Verhältnissen reagieren würden, wenn sie jetzt schon bei angenehmen 25°C dem vermeintlichen Hitzetod nah sind.

Naja, jedenfalls hat besagtes Pärchen bereits die Konsequenzen aus diesem „erbarmunglosen“ Sommer gezogen und sich für den Sommerurlaub eine Reise in skandinavische Gefilde gebucht, wo sie Temperaturen von mehr als 30°C auf jeden Fall vermeiden wollen. [Weiterlesen…]

20 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 12. Juni 2013 um 08:54 Uhr

abgelegt in: gemischt

Nächste Seite »