Archiv für Mai, 2013

Wie eine Diskussion über mobilen Internet-Traffic eine Menge Geld beim Telefonieren spart

Frau mit HandyManche Menschen können Werbung scheinbar echt gut aus ihrer Wahrnehmung ausblenden. Ein solches Exemplar Mensch befindet sich auch in meinem Bekanntenkreis. Denn mir persönlich geht es so, dass ich fast täglich irgendwo im Fernsehen, Radio oder Internet auf wie auch immer geartete Werbung stoße, in der mir irgendwelche Handy-Tarife mit allen möglichen Flatrates angeboten werden. Ich würde behaupten, da fällt es schwerer, noch den Überblick über all die Angebote zu behalten, als die alle erfolgreich zu übersehen. Mein Bekannter hat es bislang scheinbar dennoch geschafft.

Heraus kam das kürzlich, als ich mich mit ihm und einigen anderen über einen Artikel unterhielt, den ich drüben im Blog von Caschy gelesen hatte. In dem Artikel ging es darum, dass der mobile Datenverbrauch der User laut Telefonica durchschnittlich bei 196 MB pro Monat liege. In den dortigen Kommentaren gingen die Meinungen stark auseinander, was die Richtigkeit dieser Behauptung anging. Daher diskutierten wir in unserer losen Runde unterschiedlichster Menschen, wie es denn bei uns aussieht mit dem Datenverbrauch.

Besagter Bekannter erzählte dann, dass er kein Smartphone habe und dementsprechend auch keinen mobilen Datentraffic. Das sei ihm sowieso alles viel zu teuer, schließlich hätte er schon genug damit zu tun, jeden Monat seine 50-60 Euro zu zahlen, die er vertelefoniert! [Weiterlesen…]

Anzeige

12 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 29. Mai 2013 um 08:59 Uhr

abgelegt in: Rest

Was ist der perfekte Grill für den Balkon?

GrillEndlich soll sich ab nächster Woche die Sonne wenigstens ab und an mal wieder bei uns blicken lassen. Und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es irgendwann dieses Jahr noch richtig Sommer wird, so mit mehreren Tagen Sonnenschein am Stück. Es muss auch gar nicht dauerhaft auf 40°C im Schatten hinauslaufen. Irgendwas zwischen 25-30°C würden mir persönlich schon reichen. Zumindest zum Grillen.

Klar, es gibt einige hartgesottene Menschen, die auch dann schon Angrillen, wenn das Thermometer sich erstmals wieder vorsichtig von den Minusgraden in den Plus-Bereich wagt. Ändert ja auch nichts am leckeren Geschmack. Aber so richtig macht es doch eigentlich erst dann Laune, wenn man beim Grillen gemütlich in der Sonne sitzen kann, oder?

Aus dem Grund planen wir hier bei uns derzeit auch die passende Gestaltung unseres Balkons. Da er leider nicht sonderlich groß ist, will das immer gut durchdacht sein. Den Boden haben wir mit einem Kunstrasen ausgelegt. Außerdem wurde er entsprechend bearbeitet, so dass sich eine leichte Moos-Schicht darauf gebildet hat. Auf diese Weise fühlt er sich nicht mehr so künstlich an und wirkt optisch auch schöner als Fliesen (die wir wegen der Statik hier eh nicht verwenden dürfen) oder der Holzbelag, der hier ursprünglich auf dem Balkon lag. [Weiterlesen…]

29 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 27. Mai 2013 um 08:58 Uhr

abgelegt in: Rest

Luxus-Toiletten mit Sonderausstattung für den Po

ToiletteVor einigen Jahren hatte ich im Internet mal von diesen Toiletten gelesen, die über eine eingebaute „Dusche“ verfügen. Anders als bei den auch hierzulande bekannten Bidets, die neben der Toilette angebracht sind, um sich nach seinem großen Geschäft zu reinigen, sind diese Duschen eben direkt in die Toilette integriert. Auf Kommando fährt eine Düse aus, zielt auf die verschmutzte Region und reinigt diese.

Was im asiatischen Raum auf Toiletten durchaus bekannt und beliebt ist, steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Doch auch hier ist so langsam eine gewisse Entwicklung absehbar. Man kann kaum glauben, welche Funktionen inzwischen in Toiletten eingebaut werden. Wenn man das so liest, kommt man sich fast vor, als würde man das Zubehör beim Autokauf durchgehen.

Beispiele gefällig? Kein Problem: [Weiterlesen…]

25 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 23. Mai 2013 um 08:54 Uhr

abgelegt in: Rest

EU mal wieder innovativ: Keine Öl-Kännchen mehr auf dem Restaurant-Tisch ab 2014

OlivenölDie EU will wieder zuschlagen! Statt jedoch dringende Probleme zu lösen, sollen Verbraucher schon ab 2014 besser geschützt werden, indem in Restaurants keine Ölkännchen mehr auf den Tischen stehen!

Nun mag sich manch einer völlig zurecht die Frage stellen, inwiefern dadurch der Verbraucher geschützt würde? Immerhin sind kaum Fälle bekannt, in denen Verbraucher in Restaurants durch auf dem Tisch stehende Olivenöl-Kännchen ins Rutschen geraten und auf die Nase geflogen sind. Doch darum geht es der Europäischen Union vorliegend auch gar nicht. Das Problem sei ganz anders gelagert.

So könne man bei den derzeit verwendeten, nachfüllbaren Ölkännchen als Verbraucher ja gar nicht erkennen, welches Oliven-Öl man da denn nun serviert bekommt. Ist es wirklich kaltgepresst, ist es ein teures Markenöl, oder doch nur eine billige Massenware? Das geht natürlich gar nicht, sagt die EU. Und will dem ab Januar 2014 einen Riegel vorschieben. Eine entsprechende Reform der „Durchführungsverordnung über die Vermarktungsvorschriften für Olivenöl“ wurde bereits in die Wege geleitet. Dadurch wird sich die Lage auf den europäischen Restaurant-Tischen ab 2014 „dramatisch“ ändern: [Weiterlesen…]

28 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 21. Mai 2013 um 08:56 Uhr

abgelegt in: kurz kommentiert, Recht & Politik

Auch große Visionäre können mal irren

ErdeBevor man mit einer Idee Erfolg hat, braucht man erst mal die Idee als solche. Hinter den meisten guten und erfolgreichen Ideen steht zudem eine Vision, wie sich die Idee zukünftig entwickeln soll. Natürlich gehört letztlich auch ein Stück weit Glück dazu, mit der richtigen Idee zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, um sie den richtigen Menschen zu vermitteln, welche diese dann toll finden und weiter verbreiten. Dennoch steht am Anfang immer erst die Vision.

Manche Menschen haben hierfür ein besonders gutes Gespür. Sie sind Visionäre, die in ihrem Kopf ein großes Gesamtbild davon haben, wie sich die Welt in Zukunft entwickeln wird und mit welchen Produkten oder Dienstleistungen sie diesen Trend unterstützen bzw. davon profitieren und ihn mitbilden können.

Denkt man im Bereich Technik und Elektronik an solche Visionäre, dann ist immer schnell von Personen wie Steve Jobs von Apple oder auch Bill Gates von Microsoft die Rede, welche mit ihren Ideen und Entscheidungen die Entwicklung im Bereich der Computer und Elektronik maßgeblich beeinflusst haben. So hat Gates intuitiv bedienbare Betriebssysteme zwar nicht erfunden, sie aber mit „seinem“ Windows-System erst für die Masse tauglich gemacht. Genauso hat Steve Jobs das Smartphone zwar nicht völlig neu entwickelt, aber mit dem iPhone und dessen gesamten, aufeinander abgestimmten Konzept den Markt für Smartphones auf Touchscreen-Ebene erst geebnet.

Beide haben sie mit ihren Visionen Milliarden verdient. Und doch haben selbst diese großartigen Visionäre, Strategen und Kenner des Massengeschmacks mit ihren Meinungen manchmal daneben gelegen. [Weiterlesen…]

12 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 12. Mai 2013 um 17:21 Uhr

abgelegt in: Rest

Nächste Seite »