Archiv für April, 2013

Der streitbare Euro – hui oder pfui?

GeldEs ist schon erstaunlich mit unserer Währung, dem Euro. Schaut mal auf irgendwelchen bekannten Nachrichten-Seiten im Internet vorbei und sucht euch dort einen Artikel heraus, der mit dem Euro zu tun hat. Wenn ihr dort dann ein wenig in den Leserkommentaren blättert, werden geschätzte 99% der Kommentare aus blankem Hass gegenüber dem Euro bestehen. Nun sollte man nie den Fehler machen, das Meinungsbild von Kommentaren im Internet zum Spiegelbild der allgemeinen Meinung in Deutschland zu machen. Zum einen gibt es ja auch noch genug Menschen mit eigener Meinung, die nicht oder kaum im Internet unterwegs sind. Und zum anderen melden sich in solchen Kommentarspalten der Nachrichtenseiten nicht selten nur die unzufriedenen Leute lautstark zu Wort.

Aber auch abseits des Internets habe ich das Gefühl, dass die Stimmen zunehmen, die dem Euro kritisch gegenüberstehen, und welche lieber die D-Mark wieder einführen würden. Umso erstaunter war ich, als ich nun das Ergebnis einer aktuellen Umfrage lesen konnte: [Weiterlesen…]

Anzeige

10 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 11. April 2013 um 08:58 Uhr

abgelegt in: kurz kommentiert

Bald personalisierte Google-Werbung in WhatsApp-Nachrichten?

HandysMan kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass die Messenger-Software WhatsApp die Welt der Nachrichtenübermittlung auf Smartphones nachhaltig verändert hat. Vor WhatsApp musste man sich auf die SMS mit ihren 160 Zeichen beschränken. Ok, zwischendurch gab es noch MMS, aber sind wir mal ehrlich: genutzt hat die kaum jemand, da sie oft viel zu teuer waren.

Zwar hatte die SMS auch ihren ganz eigene Reiz für die „Generation Handy“ und prägte mit den Abkürzungen, die durch die Begrenzung auf 160 Zeichen teilweise notwendig waren, den allgemeinen Sprachgebrauch. Trotzdem fiel es vielen Menschen nicht schwer, von der SMS auf WhatsApp zu wechseln, da man mit WhatsApp wesentlich günstiger Nachrichten verschicken kann, dabei auf keine Begrenzung von 160 Zeichen achten muss und sogar Multimedia-Inhalte wie Videos oder Fotos versenden kann. Alles was man dazu braucht, ist ein Smartphone (wie es heute bei vielen üblich ist) und am besten eine Internet-Flat (die bei heutigen Smartphones generell sinnvoll ist). [Weiterlesen…]

19 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 8. April 2013 um 08:59 Uhr

abgelegt in: gemischt

Vorsicht: Liza Mecklenburg bietet 750 Dollar im Monat

internetkriminalitaetDerzeit geht wieder mal eine gefährliche E-Mail durchs Web, die darauf setzt, dass bei den Lesern der Verstand aussetzt, sobald man Dollar-Zeichen in den Augen hat. Mich selbst erreichte die Mail einer gewissen Liza Mecklenburg von der „JPP Consulting company“ auch schon.

Die E-Mail selbst hat keinen gefährliche Datei-Anhang und sieht auch sonst auf den ersten Blick harmlos oder gar verlockend aus, doch steckt der Teufel einmal mehr im Detail. Denn der Link, der zunächst wie ein Link auf eine Info-Seite aussieht, scheint es eigentlich faustdick hinter den Ohren zu haben. Hier erst einmal der Text der E-Mail von Liza Mecklenburg: [Weiterlesen…]

8 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 4. April 2013 um 08:46 Uhr

abgelegt in: gemischt

Der Start in den April und die April-Scherze

1. AprilGestern war der 1. April. Die einen lieben diesen Tag, die anderen hassen ihn. Man kann sich an diesem Tag kaum durch das Internet oder auch die klassischen Nachrichten bewegen, ohne irgendwelchen Enten bzw. April-Scherzen über den Weg zu laufen. Manche sind am Schluss der Meldung als solche gekennzeichnet, manche springen einen auch förmlich als Scherz an. Einige sind jedoch so professionell gemacht, dass einem nicht sofort auffällt, dass man gerade „veräppelt“ wurde.

Hier auf meinem Blog habe ich in diesem Jahr auf einen Aprilscherz verzichtet. Generell war es in diesem Jahr weniger schwierig für die Aprilscherz-Hasser, da der 1. April auf einen Feiertag fiel, so dass man immerhin in der Schule, Uni oder am Arbeitsplatz nicht mit derlei Scherzen rechnen musste, sondern „nur“ im Bereich der Familie, Freunde und Nachrichten. Schön sind in dem Zusammenhang übrigens auch immer die skurrilen, aber dennoch echten Meldungen, die dann immer wieder gerne mit „Es klingt unglaublich, ist aber kein Aprilscherz“ eingeleitet werden, weil es sonst niemand glauben würde. Man reagiert an diesem Tag ja doch extrem misstrauisch auf jede Art von Meldung. [Weiterlesen…]

22 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 2. April 2013 um 09:02 Uhr

abgelegt in: gemischt

« Vorherige Seite