Archiv für März, 2013

Offene Antwort auf eine merkwürdige E-Mail von Klaus T. Rückruf erbeten?

Seit ich diesen Blog hier betreibe, erreichen mich immer mal wieder zwischendurch E-Mails von unterschiedlichsten Menschen, die mir auf diesem Weg Lob oder Kritik mitteilen wollen, die Fragen zu Artikeln oder manchmal auch lustige oder interessante Dinge im Internet entdeckt haben, die sie mir auf diesem Weg mitteilen wollen, in der Hoffnung, dass ich darüber berichte. Auf diese Weise ist bereits der ein oder andere interessante Kontakt zustande gekommen.

Natürlich kommt auf diesem Weg auch eine Menge Spam rein, darüber müssen wir nicht reden. Damit muss man als Blogger leben. Das handhabe ich dann wie mit uninteressanter Werbung im Briefkasten – es wandert in den (virtuellen) Papierkorb.

Und ganz, ganz selten erreichen mich dann auch mal Mails wie neulich die von Klaus T., die ich mir durchlese und mich danach einfach nur frage, was mir der Absender damit nun eigentlich mitteilen will bzw. was seine Absicht hinter der Mail war. Bei mir hinterließ die Nachricht jedenfalls in erster Linie nur eine Menge Fragezeichen über dem Kopf. Hier mal der Inhalt, versehen mit ein paar Kommentaren von mir. Namen und Telefonnummern habe ich gekürzt: [Weiterlesen…]

Anzeige

15 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 14. März 2013 um 08:57 Uhr

abgelegt in: Blog & Blogosphäre

Studenten klauen nutella im großen Stil.

FrühstückAls Student hat man oft das Problem, dass das Geld vorne und hinten nicht reicht. Ständig muss man sich neue Bücher anschaffen, um die Vorlesungen vernünftig vor- und nachbereiten zu können, und bei Hausarbeiten sind die wenigen Gratis-Exemplare in den Bibliotheken meist auch schon längst vergriffen. Hinzu kommt, dass die Uni oft nicht direkt „um die Ecke“ steht, weswegen man sich auch noch eine kleine Studenten-Bude oder WG gönnt. Da hat man dann zwar nur ein paar Quadratmeter zur Verfügung, darf aber vor allem in typischen Uni-Städten dank geringem Angebot bei großer Nachfrage trotzdem horrende Mieten zahlen. Und die ein oder andere Studenten-Party gehört halt auch einfach irgendwie zum Studentenleben dazu.

Den Ausgaben stehen dann auf der anderen Seite oft nur magere Einnahmen durch staatliche Förderungen / Zuschüsse (BAföG), die Eltern oder den Nebenjob, den man irgendwie neben der Lernzeit integrieren muss, gegenüber. So geht es übrigens nicht nur den Studenten in Deutschland, sondern scheinbar auch denen in Amerika, wo sich dies jetzt in einem merkwürdigen Phänomen äußert: [Weiterlesen…]

17 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 11. März 2013 um 08:59 Uhr

abgelegt in: gemischt

Persönlich adressierte Werbung im Briefkasten

BriefkastenSieht man sich die Briefkästen der Leute in Deutschland an, fällt einem auf, dass an immer mehr davon ein Aufkleber „Bitte keine Werbung einwerfen“ angebracht ist. Neulich auf Facebook gab es als erweiterte Alternative dazu auch das Bild eines Aufklebers, der wohl zu einem weiblichen Haushalt gehören musste; auf ihm stand „Bitte keine Werbung einwerfen. Außer für Schuhe.“

Wir verzichten hier bei uns auf einen solchen Aufkleber, da uns einige wenige Werbe-Flyer, die hier regelmäßig verteilt werden, wirklich interessieren. Würde nun ein solcher Aufkleber auf dem Briefkasten kleben, würden wir natürlich auch die erwünschte Werbung nicht mehr erhalten. Die Zusteller halten sich nämlich daran, wozu sie nach höchstrichterlicher Rechtsprechung durch den BGH (AZ. VI ZR 182/88) auch verpflichtet sind. Demnach darf in solchen „Aufkleber-Fällen“ nur dann Werbung zugestellt werden, wenn diese persönlich (mit Namen und Adresse) an den Empfänger adressiert ist. Allgemeine Werbung hingegen hat man dann nicht mehr im Briefkasten zu befürchten.

Wie gesagt, wir nutzen diese Aufkleber bei uns nicht. Das hat jedoch zur Folge, dass auch ziemlich viel Quatsch im Briefkasten landet, der dann ziemlich schnell den Weg in unser Altpapier findet. Ein besonders Exemplar überraschte mich kürzlich im Briefkasten: [Weiterlesen…]

30 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 7. März 2013 um 08:57 Uhr

abgelegt in: Leben, Recht & Politik

Warum wollen Frauen immer die Wohnung umstellen? Und warum möchten Männer das nicht?

WohnungFrauen haben es mit uns Männern nicht immer leicht. Umgekehrt gilt das aber auch! Erst letztes Jahr hatte ich ja über die Art von Frauen berichtet, die sich für süße Fußballer „interessieren“ und mit Kommentaren wie „Hui, der hat heute aber eine hübsche Frisur“ uns Männer sehr zeitnah in den Wahnsinn treiben können. Nun gut, davor kann man sich noch adäquat schützen, indem man Fußball nur in geselliger Männerrunde guckt oder sich zum Fußballgucken zurückzuziehen. Ich selbst habe das Glück, dass meine bessere Hälfte sich weder für Fußball, noch für Fußballer im Speziellen besonders interessiert, so dass dieses Problem glücklicherweise eher in meinem Freundes- und Bekanntenkreis als bei mir selbst auftritt. Dahingehend habe ich also Ruhe.

Aber es gibt eine Gefahr aus der Frauenwelt, die auch mich betrifft. Ich würde sogar behaupten, sie betrifft mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit 90% aller Männer. Nein, es ist nicht die Angst des Mannes vor dem Schuhladen. Es geht um ein viel einschneidenderes Ereignis mit weitreichenderen Folgen: [Weiterlesen…]

31 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 4. März 2013 um 08:59 Uhr

abgelegt in: Rest

« Vorherige Seite