Schwänze zeigen jetzt weibliche Gefühle an!

Anzeige

Man kennt es ja von Tieren, insbesondere von Hunden, dass man am Schwanzwedeln erkennen kann, ob sie gerade aufgeregt sind oder nicht. Auch bei Katzen kann man an der Art, wie sie ihren Schwanz halten, erkennen, ob sie neugierig, erschrocken, freudig oder in sonstigen Stimmungen ist. Bei uns Menschen sieht es da schon schwieriger aus. Nein, ich verkneife mir an dieser Stelle zweideutige Sprüche zu Männern.

Aber mal ehrlich, wir Menschen sind manchmal wirklich schwer zu durchschauen. Trauer und Freude können wir noch recht einfach auseinanderhalten, sofern uns unser Gegenüber nicht einfach etwas vorspielt. Aber wenn es darum geht, zuverlässig beurteilen zu können, ob jemand gerade innerlich aufgewühlt ist, sieht die Sache schon anders aus. Und dann spricht man jemanden an, den man in dem Moment möglicherweise besser nicht angesprochen hätte – und bekommt den ganzen Frust ab. Wäre es da nicht schön, ein wenig besser die Stimmung des Gegenübers einschätzen zu können? Dafür gibt es jetzt eine Lösung:

Darauf aufmerksam wurde ich durch meinen treuen Leser Ice via Facebook. Da sein Posting dort nicht öffentlich war, verlinke ich stattdessen einfach mal auf seinen Blog bzw. inzwischen Foto-Blog. So als kleinen Dank für den Link. Er hat da nämlich ein -nun ja- „interessantes“ Kickstarter-Projekt aus Asien gefunden. Hierbei haben sich ein paar völlig durchgedrehte schlaue Köpfe Gedanken gemacht, wie man das Problem mit den unklaren Gefühlen lösen könnte und haben einfach die Lösung aus dem Tierreich kopiert

Dabei heraus kamen dann Schwänze für Menschen! Anders als in der Überschrift suggeriert, können damit nicht nur Frauen, sondern natürlich auch Männer ihre Gefühle darstellen:

tailly

Funktioniert im Endeffekt ganz simpel: ein Sensor misst euren Herzschlag, und je nachdem, wie schnell der ist, wackelt auch euer persönlicher Schwanz schneller oder langsamer hin und her und signalisiert so, ob ihr gerade emotional aufgewühlt oder ganz cool und locker seid. Als Farben stehen weiße, schwarze, braune und graue Schwänze zur Auswahl, wahrscheinlich damit für jeden Anlass, jede Kleidung und jeden Typ der passende Schwanz vorhanden ist.

Ich frage mich nur schon die ganze Zeit: wie um alles in der Welt kommt man auf so eine Idee? Und warum verfolgt man sie selbst dann weiter, wenn man am nächsten morgen seinen Rausch ausgeschlafen hat? Klar, witzig ist das auf jeden Fall und Asiaten sind ja auch gerne mal für solchen Unsinn zu haben. Aber ob so ein Produkt wirklich erfolgreich sein könnte? Würdet ihr euch so einen Schwanz an den Hintern klemmen und damit über die Straße laufen? Oder hättet ihr damit kein Problem, wollt aber nicht zu sehr wie ein „offenes Buch“ für eure Mitmenschen sein? Welche verrückte Idee würdet ihr selbst gerne mal in die Tat umsetzen, wenn Geld für euch keine Rolle spielen würde, das benötigte Budget also zur Verfügung stünde?


Anzeige