Wer steckt da mit wem bei Kälte unter einer Decke?

Anzeige

Eigentlich sollte hier nun ein etwas längerer Text erscheinen. Er war schon fertig getippt. Aber wie das manchmal so ist, mit den Tücken der Technik, ist der Artikel beim Abspeichern im digitalen Nirwana gelandet. Und offen gestanden fällt es mir schwer, den gesamten Text jetzt noch einmal zu schreiben. Daher müsst ihr euch heute mit der Kurzform zufrieden geben. Aber was heißt schon „müssen“? Einige sind vielleicht sogar ganz froh, wenn ich mal eher zum Punkt komme und nicht zu weit aushole 😀

Inzwischen ist es in Deutschland spürbar kühler geworden. Warum auch nicht. Schließlich haben wir November. November bei 30°C im Schatten klingt zwar auch nicht übel, passt aber irgendwie nicht hierher. Hier muss es im November grau, kalt und vielleicht etwas verregnet sein.

Vielleicht gelingt es uns ja, mit ein paar bunten, farbenfrohen Fotos ein wenig Farbe und Freude in den tristen November zu bringen. Für den November bietet sich im Rahmen unseres Foto-Projekts 12PetPix12 das Thema ja geradezu an:

Kälte

Ich gehe dann diesen Monat mal wieder tapfer voran und zeige hier ein entsprechendes Bild von unserer Lucy. Die hat nämlich eine ganz einfache Möglichkeit gefunden, sich vor Kälte zu schützen:

Lucy unter der Decke

Wobei es in dem Fall auch einfach an ihrem Spieltrieb liegen könnte. Welche Katze kann schon so einer Decken-Höhle widerstehen? Und welches Frauchen/ Herrchen würde sich schon beschweren, wenn da an kalten Wintertagen so eine kleine Wärmequelle unter die Decke kriecht? 😉 Wie kämpft ihr gegen Kälte an? Und wie euer Haustier, falls ihr eines habt?


Anzeige