Archiv für November, 2012

Sind Adventskalender nur etwas für Kinder?

AdventskalenderAm Samstag ist es soweit. Dann schreiben wir den 01. Dezember diesen Jahres. Das heißt nicht nur, dass wir dann mit Riesenschritten auf Weihnachten zugehen, sondern auch, dass es wieder an der Zeit ist, sich über die Adventskalender herzumachen. Als Kind fand ich die immer klasse und habe mich jeden Morgen darauf gefreut, das nächste Türchen zu finden, um die Schokoladenfüllung zu entnehmen.

Mit dem Alter hat die Begeisterung für die Schoko-Adventskalender dann immer mehr abgenommen. Das führte dazu, dass oft mehrere Tage vergingen, bevor ich die aufgestauten Türchen dann alle auf einmal öffnete und mich über die ganze Schokolade hermachte. So ist es ja eigentlich nicht im Sinne des Erfinders.

Irgendwann hat meine Mutter dann diese Adventskalender zum Selbstbefüllen entdeckt. Und ich muss sagen, die Dinger haben ihre Wirkung nicht verfehlt. [Weiterlesen…]

Anzeige

26 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 28. November 2012 um 08:51 Uhr

abgelegt in: Blog & Blogosphäre, Mitmach-Aktionen

Schriftliche Vereinbarungen zwischen Eltern und ihren Kindern? Wirklich?

MietvertragSicherlich haben viele von euch von dem kürzlich gesprochenen Urteil des BGH in Sachen Filesharing von Minderjährigen gehört. Kurz zusammengefasst ging es darum, dass ein Dreizehnjähriger in Tauschbörsen urheberrechtlich geschützte Musik getauscht hatte. Wie inzwischen eigentlich jeder wissen sollte, ist so etwas in Deutschland verboten. Wie ebenfalls inzwischen eigentlich jeder wissen sollte, überwachen die Rechteinhaber gerne solche Tauschbörsen, um die Uploader von Musik dann entsprechend abzumahnen. So war es dann letztlich auch in diesem Fall geschehen und entsprechende Post landete im Briefkasten der Familie.

Im Rahmen der Abmahnung stellte sich heraus, dass der Verstoß eben von einem Dreizehnjährigen begangen worden war. Weil man in Deutschland gegen Dreizehnjährige keine allzu gute rechtliche Handhabe hat (um es mal so auszudrücken), entschlossen sich die Rechte-Inhaber stattdessen, seine Eltern zu verklagen, da diese ihren Sohn unbeaufsichtigt ließen und so den Urheberrechtsverstoß nach Meinung der Rechte-Industrie zu verantworten hatten.

Letztlich ist die Klage dann beim BGH gelandet, der nun darüber zu entscheiden hatte, ob die Eltern in diesem Fall für ihre Kinder haften oder nicht. [Weiterlesen…]

12 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 26. November 2012 um 08:56 Uhr

abgelegt in: kurz kommentiert, Recht & Politik

Drohen bald Abmahnungen wegen Kommentar-Benachrichtigungen per E-Mail?

Viele Blogger bieten ihren Kommentatoren an, sie bei neuen Kommentaren zu einem Artikel mit einer E-Mail zu benachrichtigen. Ich finde diesen Service gut und biete ihn auch selbst an. Allerdings muss man in Deutschland mit einem solchen Service vorsichtig sein. Einfach so darf man einem Besucher solche Mails nicht zustellen. Vielmehr muss derjenige vorher bestätigt haben, dass er den Erhalt solcher Mails ausdrücklich wünscht. Dies wird hierzulande dadurch erreicht, dass man vorher eine E-Mail sendet, in der nur steht, dass man sich mit seiner E-Mail-Adresse für den Service angemeldet hat und seine Benachrichtigungs-Mails mit einem Klick auf einen speziellen Link in der Mail bestätigen muss. Auf die Weise holt man sich zum einen die geforderte Bestätigung.

Man spricht bei diesem Verfahren vom Double-Opt-In, weil man einmal seine Adresse angibt, um sein Interesse zu bekunden und dann noch in der folgenden Mail den separaten Link bestätigt, so dass man sich doppelt (double) einträgt. Eigentlich ein sehr gutes Verfahren, welches zwar komplexer ist als in manchen anderen Staaten, welches sich hierzulande aber etabliert hat und den rechtssicheren Versand und Empfang von Benachrichtigungsmails und auch Newslettern erst möglich macht. Aber genau mit diesem vielfach genutzten Double-Opt-In gibt es nun vielleicht bald ein gewaltiges Problem: [Weiterlesen…]

30 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 22. November 2012 um 08:53 Uhr

abgelegt in: Recht & Politik

Verlinkungsverbot auf Webseiten? Drehen langsam alle durch?

ParagraphenNormalerweise weiß man ja, dass es für eine Internet-Seite förderlich ist, wenn diese auf anderen Internetseiten verlinkt wird. Zum einen wird die Seite dadurch den Lesern der anderen Quellen überhaupt erst bekannt, zum anderen sind solche Verlinkungen, wenn sie nicht gekauft sind, für das Ranking bei Google von Vorteil. Vor allem in sozialen Netzwerken, aber zum Glück auch immer noch in Blogs, werden daher gerne Seiten verlinkt und geteilt, die man Freunden, Bekannten und Lesern empfehlen möchte.

Solange man da keine Seiten empfiehlt und verlinkt, die illegale Inhalte bieten, ist rechtlich auch alles im grünen Bereich – denkt man. Neulich bin ich jedoch auf eine Seite gestoßen, wo ich mich beim Lesen des Impressums erst einmal am Kopf kratzen musste und mir nicht sicher war, ob die Damen und Herren dort vielleicht einen oder mehrere Sprünge in der Schüssel haben. An dieser Stelle sage ich nicht, um welche Seite es sich genau handelte… denn genau da liegt das Problem: [Weiterlesen…]

39 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 19. November 2012 um 09:00 Uhr

abgelegt in: Recht & Politik

Schaffen Chantal und Kevin das Fernsehen ab?

FernbedienungImmer, wenn ich irgendwo höre oder lese, dass die Menschen hierzulande viel zu viel Zeit vor dem Fernseher verbringen, wundere ich mich. Und zwar nicht über die Behauptung selbst, sondern darüber, dass die Behauptung stimmt! Da frage ich mich immer wieder, wie das überhaupt noch sein kann.

Früher, als ich jünger war, war ich auch ein fleißiger Fernsehzuschauer. Ich habe querbeet alles geguckt, was so im TV lief. Sowohl Sendungen, bei denen man etwas lernen konnte, als auch ganz simples, schlichtes Unterhaltungsfernsehen. Vielleicht sehe ich das rückblickend durch die „Nostalgie-Brille“ etwas zu positiv, aber ich finde, dass die Qualität im Laufe der Jahre deutlich gelitten hat. Was ja auch kein Wunder ist, wenn man sich die Sache mal genauer vor Augen führt: [Weiterlesen…]

21 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 15. November 2012 um 08:59 Uhr

abgelegt in: Film, Fernsehen & Radio, Rest

Nächste Seite »