App der Deutschen Bahn – Zugverkehr mit aktuellen Positionen live auf dem eigenen Bildschirm beobachten

Anzeige

BahnVor geraumer Zeit hatte ich euch hier in meinem Blog mal eine Internetseite vorgestellt, auf der man nachsehen kann, wo genau in der Luft -oder auch am Boden- sich gerade die Flugzeuge in Europa befinden. Auf diese Weise kann man bequem den Flugverkehr in Europa auf dem eigenen Bildschirm mitverfolgen und erkennen, was da so alles in der Luft ist.

Wäre es nicht praktisch, wenn es so etwas auch für die Bahn gäbe? Man könnte schauen, wo sich der eigene Zug gerade genau befindet, wo die Anschlusszüge sind, wie weit man vom Ziel entfernt ist, ob er pünktlich sein wird oder mit Verspätung irgendwo in der Pampa herumsteht. Auch für Bahnfreunde, die gerne Züge fotografieren, könnte ein solcher Service von Vorteil sein. Sie wüssten auf diese Weise stets, wo genau sich der Zug befindet und können sich entsprechend die besten Positionen zum fotografieren ihrer Wunsch-Züge suchen.

Neben einer Seite, die zumindest im Ansatz bereits einen solchen Service bietet, will die Bahn selbst nun bald einen entsprechenden Service als App anbieten:

Auf der Seite Zugfinder.de kann man sich bereits seit geraumer Zeit anschauen, wo ungefähr sich die Züge des Fernverkehrs befinden. Allerdings werden die Positionen dort „nur“ anhand der Fahrpläne und bekannter Verspätungen ungefähr berechnet. Das bietet zwar einen ziemlich guten Anhaltspunkt, ist aber nicht ganz exakt; zudem beziehen sich die Daten nur auf den Fernverkehr – wer also Züge im Nahverkehr beobachten will, seien es nun z.B. die S-Bahnen oder Regionalexpresse, braucht eine Alternative.

Genau hier will nun die Bahn selbst mit einer App ansetzen. Wie die Wirtschaftswoche berichtet, wird dort gerade unter dem Codenamen „Zugradar“ eine App entwickelt, die den Kunden der Bahn in Echtzeit den genauen Standpunkt der Züge anzeigen können soll. Das Datenmaterial sollte hierbei kein Problem darstellen, denn durch die Überwachung des eigenen Schienennetzes und der Koordination des darauf stattfindenden Verkehrs weiß niemand besser als die Bahn, wo gerade welcher Zug steht oder fährt.

Ob die App kostenfrei jedem Interessenten zur Verfügung stehen wird oder nur an zahlende Kunden -vielleicht begrenzt auf Kunden im Güterverkehr- weitergereicht wird, ist bislang noch nicht bekannt. Würde euch eine solche App -wenn sie den kostenlos oder kostengünstig wäre- interessieren? Oder reichen euch die Meldungen über Verspätungen, die man bereits jetzt auf den Seiten der Bahn nachschlagen kann?

Foto: Erich Westendarp / pixelio.de

Anzeige