Alle Jahre wieder…

Anzeige

Adventskalender… steht der Dezember vor der Tür. Dezember? Tür? Da war doch was? Richtig! Ein Dezember ohne Adventskalender ist einfach kein richtiger Dezember. Als Kind habe ich meine Adventskalender geliebt und konnte es morgens gar nicht erwarten, mein Türchen zu öffnen, selbst wenn ich wusste, dass beispielsweise einfach „nur“ ein Stück Schokolade darin wartete.

Später bekam ich dann immer einen Adventskalender mit offenen Säckchen; die wurden dann von meiner Mutter mit diversen Leckereien befüllt, welche auch teilweise aufs Alter abgestimmt waren 😉 Solche Adventskalender finde ich viel schöner als die fertigen Schoko-Adventskalender. Und ich bin froh, dass meine bessere Hälfte das auch so sieht. Aus diesem Grund haben wir jedes Jahr -auch in diesem- wieder einen solchen Adventskalender für uns in der Wohnung hängen. Doch es gibt noch eine weitere interessante Adventskalender-Alternative, die sich in den letzten Jahren etabliert hat:

Die Rede ist vom virtuellen Blog-Adventskalender. Natürlich kann so einer einen echten Kalender nie ersetzen, aber trotzdem finde ich es eine schöne Sache, dass sich unter „Regie“ von Alex nun zum dritten Jahr in Folge 24 fleißige Blogger zusammengefunden haben, die einen solchen Adventskalender organisieren werden, um euch Tag für Tag vom 1. bis 24. Dezember mit lustigen, informativen oder besinnlichen Artikeln sowie Gedichten oder auch kleinen Gewinnen die Vorweihnachtszeit zu versüßen.

Wie in den vergangenen beiden Jahren bin ich auch diesmal wieder mit von der Partie. An welchem Tag ihr hier meinen Beitrag zum „24 Söckchen“-Adventskalender lesen könnt, wird natürlich noch nicht verraten. Was ich euch aber verraten darf ist, dass es am 1. Dezember auf newsburger.de losgehen wird. Ich kann euch nur empfehlen, diese Aktion zu verfolgen, es wird sich gewiss lohnen.

Wie schaut es bei euch denn mit Adventskalendern aus? Hattet ihr als Kind welche? Und hängen heute noch Adventskalender in euren vier Wänden? Wenn ja, was für welche?


Anzeige