Wie man Männer zum Hände waschen animieren kann

Anzeige

waschbeckenOb es wirklich so viele Unterschiede zwischen Männern und Frauen gibt, wie uns diverse wissenschaftliche Studien gerne “beweisen” wollen, sei mal dahingestellt. Mit den typischen “Frauen können statistisch gesehen besser dies” und “Männer können statistisch gesehen besser jenes” kann ich nichts anfangen. Die machen einem manche Ansichten zwar leichter, aber zum einen sehe ich Menschen und das Leben nicht (nur) statistisch, und zum anderen: selbst wenn tatsächlich 80% der Frauen etwas besonders gut können sollen, wer sagt mir denn dann, dass ich es gerade nicht mit einer der 20%igen Ausnahmen zu tun habe?

Aber ich schweife ab. Fernab irgendwelcher Statistiken gibt es mindestens einen wirklich handfesten, kleineren oder größeren Unterschied zwischen Mann und Frau. Er befindet sich ein gutes Stück unterhalb des Bauchnabels und sorgt bei manchen Menschen immer mal wieder gerne für erhitzte Gemüter bei der Frage, ob Männer beispielsweise im Stehen pinkeln dürfen/ müssen/ können. Doch mit dem Pinkeln ist das Thema ja längst noch nicht erledigt. Für viele Männer ist es selbstverständlich, für andere hingegen nur eine lästige Pflichtaufgabe, die man ggf. auch auslassen kann:

Die Rede ist vom Händewaschen! Auch dazu gibt es ja zahlreiche Studien. Die meisten dieser Studien kommen zu dem Schluss, dass es hygienisch auf jeden Fall geboten ist. Andere meinen, dass es zwar grundsätzlich gut sei, sich aber in der Praxis kaum jemand die Hände “richtig” wäscht, so dass man es sich auch gleich sparen könnte. Wieder andere legen dar, dass zu häufiges Händewaschen sogar schädlich sein könne. Naja, auch hier kann sich wieder jeder die Studie herauspicken, die seine Ansichten und Gewohnheiten am besten unterstützt.

Ich erinnere mich an einen Bekannten, der bei einer Diskussion zu dem Thema mal ganz trocken meinte: “Nach dem Pinkeln die Hände waschen? Warum? Ich piss mir doch nicht auf die Finger. Wenn überhaupt, müsste ich mir die Hände doch höchstens aus hygienischen Gründen waschen, BEVOR ich mein gutes Stück anfasse!” :D

Doch angenommen, man möchte seine männlichen Gäste nun doch dazu animieren, sich die Finger -gerne nach dem Urinieren- zu waschen, was dann? Dann muss man kreativ sein und den Gästen einen gewissen Anreiz bieten. Eine Möglichkeit wäre beispielsweise das, was auf dem folgenden Foto dargestellt wird, welches ich vor wenigen Tagen auf Facebook finden konnte:

Toilettenwaschbecken

Stellt sich dann nur noch die Frage, wie man denn Frauen zum Hände waschen animieren könnte. Oder stellt sich die Frage bei Frauen eigentlich nie wirklich und nur unter Männern gibt es entsprechende Wasch-Muffel? Greift ihr brav jedes mal zum Wasserhahn? Oder “vergesst” ihr es manchmal? Und wen könnten entsprechende “Aparaturen” auf öffentlichen Toiletten zur Benutzung der Waschbecken animieren?

Vera Löwenberg / pixelio.de
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige