Hochzeitsfotos einmal anders

Anzeige

HochzeitsringeEs gibt Momente, die sind so einmalig, dass man sie einfach in Fotos festhalten möchte. Hochzeitsfotos gehören sicherlich dazu. Auch wenn heutzutage die Halbwertszeit so mancher Ehe eher kurz ist, geht man ja zumindest zum Zeitpunkt der Hochzeit gemeinhin davon aus, dass es “für die Ewigkeit” sein solle, oder zumindest, “bis dass der Tod uns scheidet”. Dementsprechend wird auch viel Wert auf Hochzeitsfotos gelegt. Meiner persönlichen Erfahrung nach übrigens sowohl von Frauen, was zu erwarten war, aber auch von Männern, was vielleicht ein wenig überraschen mag.

Allerdings tendiert es meist dazu, ganz schön in Arbeit auszuarten, wenn man diesen “perfekten” Moment auch auf einem perfekten Bild festhalten möchte. Wenn man mal durch die Alben von Hochzeiten blättert, wird man schnell feststellen, dass meist diejenigen Bilder die schönsten sind, die eher “nebenbei” geschossen wurden, auch wenn diese nicht so perfekt inszeniert sind, wie die gestellten Bilder, auf denen die Situation irgendwie immer ein wenig “verkrampft” daherkommt.

Nun kann man sich, wenn man sich dieses Umstandes bewusst ist, entscheiden: entweder man lässt die gestellten Bilder gleich ganz bleiben, dann fehlen einem aber später evtl. die “Hochglanz-Bilder” der Hochzeit. Oder man würzt die Bilder mit einer Priese Humor, um den “Krampf” aus dem Bild zu nehmen. Joe Flacco hat sich für letztere Alternative entschieden:

Joe Flacco ist Quarterback beim NFL-Team der Baltimore Ravens. Zu seiner Hochzeit entschieden sich seine Frau und er, sich von Jason Prezant ablichten zu lassen. Natürlich durften die gestellten Bilder nicht fehlen, aber die beiden nahmen es -wie oben erwähnt- mit reichlich Humor und spielten auf einem der Fotos auf Joes Football-Karriere an:

Hochzeitsfoto_Joe_Flacco

Menschen mit versauter Phantasie könnten beim Betrachten des Bildes und der Position der Braut natürlich auf leicht anrüchige Gedanken kommen, aber darum soll es hier gar nicht gehen. Es ist einfach ein Bild geworden, welches die Hochzeit und die Stimmung auf diesem Fest mit den beteiligten Personen festgehalten hat, ohne “klassisch verkrampft” zu wirken.

Könntet ihr euch so etwas ausgefallenes auch für euch als Hochzeitsfoto vorstellen? Oder würdet ihr dann doch eher die klassische Variante bevorzugen? Wie sahen denn eure Hochzeitsfotos aus (falls ihr verheiratet seid oder verheiratet gewesen seid) und hättet ihr euch die anders gewünscht? Oder wie würdet ihr -falls ihr (noch) nicht verheiratet seid- euch euer perfektes Hochzeitsfoto wünschen?

Artikelbild oben: JMG / pixelio.de
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige