Kostenlos echte Schnäppchen bei Ebay finden

AuktionVor zwei Wochen berichtete ich an dieser Stelle über den Krusty-Burger-Laden, den das Team von for91days.com in Bolivien entdeckt hatte. Kurz darauf meldete sich Jürgen von for91days.com per Mail bei mir und bedankte sich für den Artikel. Ist natürlich immer ein schönes Gefühl, wenn man Feedback dieser Art bekommt und merkt, dass sich der Betreiber einer Website über den Link und die damit einhergehende Aufmerksamkeit für seine Seite freut.

Jedenfalls entwickelte sich ein E-Mail-Dialog, in dessen Verlauf mir Jürgen erzählte, dass er und der Rest seines Teams nicht nur die Seite for91days.com, sondern auch ein weiteres Projekt betreiben. Während es bei erstgenanntem Projekt darum geht, Länder in 91 Tagen zu durchreisen und die in dieser Zeit gesammelten Eindrücke dann zu verbloggen, geht das zweite Projekt in eine ganz andere, aber ebenfalls interessante und auf jeden Fall auch praktische Richtung:

Die Seite, die Jürgen und sein Team da ins Leben gerufen haben, hört auf den Namen Last-Minute-Auction und dort geht es, wie der Name bereits vermuten lässt, um Auktionen, genauer gesagt Ebay-Auktionen. Ich weiß nicht, wie es euch so geht, aber ich finde, dass man früher auf Ebay wirklich einige Schnäppchen machen konnte. Genau DAS machte für mich auch stets den Reiz von Ebay aus. Mit fortschreitender Zeit wurden diese Schnäppchen aber immer seltener.

Sucht man heute bei Ebay nach Schnäppchen und günstigen Auktionen, wird man überflutet mit Schrott oder Artikeln, die zwar günstig sind, wo aber noch einen Vertrag abschließen soll, durch den weitere Kosten entstehen. Die wenigen echten Schnäppchen-Perlen gehen da schnell unter. Ich habe weder die Zeit noch die Lust dazu, mich durch die Massen an „Fake-Schnäppchen“ zu wühlen, um die wenigen echten Schnäppchen zu finden. Das muss ich jetzt aber auch gar nicht mehr, denn genau diese Aufgabe übernimmt Last-Minute-Auction für einen.

Auf der kostenlosen Seite werden übersichtlich nach Kategorien sortiert Ebay-Auktionen aufgelistet, die in weniger als einer Stunde enden und deren Höchstgebot bei 1 Euro liegen. Hinzu kommen natürlich meist noch Versandkosten, die auch immer mit dabei stehen, so dass man nicht auf findige Betrüger reinfällt, die einen Artikel für 1 Euro verkaufen, dann aber plötzlich 30 Euro Versandkosten verlangen 😉

Optisch ist die Seite sehr schlicht gehalten, was mir in dem Fall aber absolut gefällt, denn in erster Linie zählt bei solchen Angeboten vor allem der Überblick und der ist hier gewährleistet. Man kann sich schnell und einfach durch die Kategorien klicken und erhält so auf simple Art und Weise einen Überblick über mögliche Schnäppchen bei Ebay genau in den Bereichen, die einen interessieren. Bei meinen Tests kamen mir auch keine Lockvogel-Angebote unter, die an irgendwelche Verträge gekoppelt sind, wie man das vor allem im Bereich Mobilfunk ja gerne gewohnt ist. Ob solche „Angebote“ automatisch vom Suchalgorithmus ausgefiltert werden oder ob die Listen zusätzlich manuell von einer Redaktion gepflegt werden, weiß ich nicht. Das ist mir aber in dem Fall auch egal, wichtig ist mir nur, DASS diese Art von „Angeboten“ nicht mit in den Listen erscheinen, so dass man wirklich nur echte 1-Euro-Auktionen präsentiert bekommt, die nicht für Folgekosten sorgen.

Da sind dann natürlich auch öfter mal gebrauchte Geräte dabei. Ob es sich bei denen um Schnäppchen handelt, müsst ihr im Einzelfall dann immer noch selbst entscheiden. Aber DAS sind dann wenigstens die Auktionen, wegen denen ich Ebay damals so gemocht und genutzt habe. Auktionen mit echtem Schnäppchen-Potential. Von daher kann ich euch nur empfehlen, euch die Seite von Last-Minute-Auction mal anzusehen, wenn ihr früher auch diese Schnäppchenfinder-Mentalität beim Stöbern in Ebay hattet.

Nutzt ihr überhaupt Ebay? Oder habt ihr es früher genutzt? Wie waren/sind da so eure Erfahrungen? Und könnte eine Seite wie Last-Minute-Auction euch beim Umgang mit Ebay behilflich sein?

Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Anzeige