Super Mario Bros. mit Low-Score durchgespielt!

Anzeige

Es gibt Spiele, die kennt einfach jeder, egal ob derjenige das Spiel selbst gespielt hat oder nicht. Super Mario Bros. ist so ein Spiel. Es gehörte damals zum Lieferumfang des NES von Nintendo dazu und dürfte maßgeblich zum Erfolg der Konsole beigetragen haben. Seither ist Super Mario, der sympathische Klempner, in zahllosen weiteren Spielen für Nintendo an den Start gegangen, aber der Klassiker Super Mario Bros. ist dennoch unvergessen.

Ich habe damals manche Stunde vor dem NES verbracht und versucht, bestimmte Level so schnell wie möglich zu absolvieren. Irgendwann ging es dann darum, das komplette Spiel so schnell wie möglich zu schaffen. Andere Spieler waren da kreativer und haben sich ganz andere Herausforderungen ausgedacht. So wie im nun folgenden Video, in dem jemand das Spiel durchspielt, ohne ein Leben zu verlieren und den kleinstmöglichen Highscore zu erreichen – vorliegend nur 600 Punkte! Hört sich vielleicht einfach an, ist es aber ganz und gar nicht, wie ihr in folgendem Video sehen könnt:

Da gehört schon eine gute Portion Timing dazu, damit kein Sprung daneben geht, man keinen Gegner punktebringend „tötet“ und keine Münzen versehentlich eingesammelt werden. Ich fand es beim Ansehen des Videos jedenfalls erstaunlich, dass ich die kompletten Level dort noch alle im Kopf hatte, obwohl ich das Spiel ewig nicht mehr gespielt habe.

Habt ihr damals auch Super Mario Bros. gespielt? Oder gehörtet ihr damals zu SEGAs Sonic-Fraktion? Oder seid ihr vielleicht erst später in die Konsolenwelt eingetaucht?


Anzeige