Archiv für April, 2011

Liebe ist… was eigentlich?

HerzHach ja, der Frühling ist eine tolle Zeit. Die Temperaturen steigen und in gleichem Maße werden die Röcke kürzer. Die Triebe schlagen aus, sowohl bei den Pflanzen als auch bei so manchen Menschen. Da der Körper auch wieder vermehrt Sonnenlicht bekommt, tun die außer Rand und Band kommenden Hormone ihr Übriges dazu. Das alles hat zur Folge, dass das Wort „Liebe“ wieder inflationär Verwendung findet.

Aber was ist Liebe eigentlich? Dieses Kribbeln im Bauch, dieser Sack voller Schmetterlinge, den die Menschen schon seit Jahrhunderten in Worte zu fassen versuchen, ohne es wirklich jemals zu schaffen. Weder auf philosophischer, dichterischer und erst recht nicht wissenschaftlicher Basis. Die Liebe ist eines jener wenigen Phänomene auf der Erde, welche sich nicht in Worte zu fassen lassen scheint. Gerade dies macht für uns Menschen den Reiz daran aus, definieren wir uns doch eigentlich gerne durch unseren Verstand und dadurch, sprechen zu können.

Auch ich möchte heute -mit eurer Mithilfe- einen weiteren Versuch unternehmen, den Begriff der Liebe in Worte zu fassen. Aus den soeben genannten Überlegungen heraus dürfte dieses Experiment von Beginn an zum Scheitern verurteilt sein, jedoch dennoch interessant werden. Und wer weiß, vielleicht ist meine ursprüngliche Überlegung ja auch grundlegend falsch und die Liebe lässt sich eben doch in Worte fassen? [Weiterlesen…]

Anzeige

18 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 18. April 2011 um 09:08 Uhr

abgelegt in: gemischt

Geldgeschenke zur Hochzeit richtig präsentieren

Am vergangenen Wochenende waren wir auf einer Hochzeit eingeladen. Eine Arbeitskollegin meiner besseren Hälfte hatte geheiratet. Sowohl Braut als auch Bräutigam sind noch jung und haben daher ein Problem, welches viele jungen Paare haben, die ihre Haushalte zusammenführen. So auch diese beiden, die bereits in der Einladung zur Hochzeit auf lustige Weise zum Ausdruck brachten, dass Möbel und Geschirr reichlich vorhanden sei und man von solchen Geschenken Abstand nehmen möge, wohingegen Geld sehr Willkommen sei.

Wie gesagt, ich kann das gut nachvollziehen und finde es auch überhaupt nicht schlimm, wenn man so etwas auf sympathische Art in der Einladung zum Ausdruck bringt. Manche fühlen sich da vielleicht auf den Schlips getreten, aber ich finde es gut, wenn man weiß, was gewünscht ist. Schließlich ist niemandem damit geholfen, wenn das junge Paar später gute Miene zu einem Haufen Geschenke macht, den es gar nicht gebrauchen kann. Dennoch gab es ein Problem. [Weiterlesen…]

9 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 15. April 2011 um 09:02 Uhr

abgelegt in: Leben, Tests

Schnell gefunden: günstigste Tankstellen in der Umgebung und beste Zeitpunkte, um billig Benzin und Diesel zu tanken

ZapfsäuleDer Trend, dass Benzin immer teurer wird, wird sich wohl auf absehbare Zeit nicht umkehren lassen. Diskussionen um den Biosprit E10 tun ebenso ihr übriges dazu, wie die gewohnten Preisanstiege für Sprit zur Ferienzeit, wie z.B. vor den Osterferien oder Sommerferien.

Aber selbst, wenn Benzin immer teurer wird, bedeutet das nicht, dass man seinen Geldbeutel mehr als nötig strapazieren muss. Denn obwohl der Benzin-Preis stetig steigt, gibt es zwischen einzelnen Tagen dennoch starke preisliche Schwankungen. Wer es schafft, an Tagen zu tanken, an denen der Sprit vergleichsweise ein paar Cent günstiger ist, spart auf mehrere Liter hochgerechnet schnell auch mal einige Euro.

Doch wie behält man im Auge, wann und wo der Benzin-Preis gerade besonders günstig ist? Und wer sagt einem, dass der Preis nicht ein oder zwei Tage später vielleicht noch ein paar Cent günstiger ist? Schließlich dürften die wenigsten von uns Zeit und Lust haben, die Entwicklungen auf dem Rohöl-Markt zu beobachten, aus denen sich die Preisentwicklung des Benzinpreises oftmals zuverlässig ableiten lässt. Die Zeit hierfür muss man sich aber auch nicht nehmen, denn es gibt andere, die das für uns erledigen und uns die Informationen kostenlos und übersichtlich zur Verfügung stellen. [Weiterlesen…]

15 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 13. April 2011 um 08:57 Uhr

abgelegt in: Tools & Dienste

Nach Anpassung des Blog-Designs: neue Kategorien für den Blog gesucht

gesichtet.net Blog-Design-bis-2011Die letzten Tage habe ich damit verbracht, hinter den Kulissen des Blogs einige Veränderungen vorzunehmen, die ich nun Stück für Stück von meinem Test-Blog hier in den „Live-Blog“ übernehmen werde. Dabei handelt es sich zunächst zum Großteil um optische Änderungen, die ihr jetzt schon erkennen könnt. Zwar habe ich kein grundsätzlich anderes Design gewählt, da mir ein gewisser Wiedererkennungswert wichtig ist. Dennoch wird die ein oder andere kleine optische Änderung sicherlich ins Auge fallen. Da dies hier der 500. Artikel im Blog ist, fand ich es an der Zeit, mal wieder ein wenig an der Optik zu „schrauben“, zumal ich diesbezüglich ja eigentlich immer sehr zurückhaltend bin.

Nachdem ich dann das neue Design komplett übertragen und endgültig an die laufenden Plugins angepasst habe, stehen dann noch ein paar Änderungen an, die nichts mit dem Design zu tun haben, sondern die inhaltlicher Natur sind, wie z.B. das lange vorgenommene und längst überfällige Update meiner Blogroll. Bei einer anderen Änderung bin ich dann auch sehr an eurer Meinung interessiert. Bevor wir dazu kommen, hier noch ein kurzer Blick auf das alte Blog-Design: [Weiterlesen…]

28 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 11. April 2011 um 09:45 Uhr

abgelegt in: Blog & Blogosphäre

Internetrecht – kostenloser Überblick für Blogger, Shopbetreiber und jeden, der im Netz unterwegs ist

JustiziaImmer mehr Menschen sind im Internet aktiv, sei es nun „nur“ in sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook, auf eigenen Blogs oder gar mit Onlineshops oder Webseiten, auf denen man eigene Dienstleistungen anbietet. Kaum jemand im Netz konsumiert nur noch passiv, fast jeder wirkt irgendwie aktiv an der Gestaltung des Internets mit. Das ist auch gut so, denn davon lebt das Netz. Dies macht das Internet erst zu dem interaktiven, dynamischen Medium, welches es ist.

Doch auch diese Medaille hat ihre Kehrseite. Je mehr das Internet in den letzten Jahren in den Fokus der Öffentlichkeit geriet, je massenkompatibler es wurde, desto mehr schwarze Schafe wurden auch angezogen und desto mehr fühlte und fühlt sich der Gesetzgeber berufen, Recht und Ordnung im Bereich Internet verbreiten zu wollen. Da die Realität im Netz aber weitaus schneller und dynamischer voranschreitet, als der Gesetzgeber auch nur ansatzweise regulierend reagieren könnte, kommt es dazu, dass wir einen wilden Flickenteppich unterschiedlichster Gesetze und Rechtsprechungen zum Internet haben, über den man nur schwerlich einen Überblick gewinnen kann. Erschwerend kommt noch hinzu, dass aufgrund der angesprochenen Dynamik auch die Rechtsprechung nie in Stein gemeißelt ist und sich ständig -den dynamischen Umständen anpassend- verändert.

Nun kann man entweder aufgeben, dort den Überblick behalten zu wollen und sich stattdessen „auf gut Glück“ im Internet bewegen, stets in der Hoffnung, dass schon nichts passieren werde. Eine gefährliche Einstellung, die schnell teuer enden kann. Oder man versucht, sich eben doch zu informieren. Das ist gar nicht so schwer! Gerne möchte ich euch heute eine entsprechende Quelle vorstellen, wo ihr euch jederzeit kostenlos und ohne Verpflichtungen informieren könnt. [Weiterlesen…]

9 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 8. April 2011 um 10:13 Uhr

abgelegt in: Recht & Politik

« Vorherige SeiteNächste Seite »