Auswertung der Aktion zum besten Blogartikel des Jahres 2010

Anzeige

Blog-Jahresrückblick 2010Ende letzten Jahres rief ich euch dazu auf, euch noch einmal Gedanken über das beinahe abgelaufene Blogger-Jahr 2010 zu machen und die eurer Meinung nach besten Blogartikel des Jahres 2010 zu benennen.

Da es ja auch etwas zu gewinnen gab, wartet der ein oder andere vielleicht noch gespannter auf die Auswertung. Leider hat es ein paar Tage gedauert, bis ich nun dazu kam, die Zusammenfassung der Auswertung zu schreiben sowie die Auslosung vorzunehmen. Diesbezüglich bitte ich um Nachsicht, aber so ein Jahresanfang hat eben seine Tücken 😉

Nun möchte ich euch jedoch gar nicht weiter auf die Folter spannen, sondern erzählen, wer der glückliche Gewinner oder die glückliche Gewinnerin des von mir vorab getesteten Philips GoGear Ariaz mit 8GB geworden ist.

Zu meinem Bedauern war die Anzahl der Teilnehmer an dieser Aktion doch extrem gering. Die möglichen Gründe dafür können vielfältig sein. Generell hat der ein oder andere Blogger ja ein Problem damit, Links auf andere Seiten zu setzen. Wenn dann noch ein ganzer Artikel von solchen Fremdlinks handelt, könnte der ein oder andere SEO den Angstschweiß schon auf der Stirn haben 😀 Das will ich hier aber niemandem unterstellen, zumal ich glücklicherweise auch bereits oftmals die positivere Erfahrung gemacht habe, dass in der Bloggosphäre sehr wohl stark und aktiv verlinkt wird… zumindest dort, wo ich mitlese und mir einbilde, das beurteilen zu können 😉

Vielleicht lag es auch einfach an der Zeit. Im Dezember hat man so viel mit Weihnachten und Silvester um die Ohren, dass vielleicht nicht so viel Zeit bleibt, um an so einer Aktion teilzunehmen. Zumal das Thema ja auch nicht in 2 Minuten hingeschrieben werden kann, sondern es zusätzliche Zeit erforderte, sich noch einmal eingehend mit dem abgelaufenen Jahr zu beschäftigen. Ein weiterer Grund mag darin gelegen haben, dass mancher Blogger auch Probleme damit hat, gewisse Blogs bzw. Blogartikel besonders hervorzuheben, weil er andere Blogger, die er dann nicht nennt, nicht verärgern möchte. Letztlich wäre es auch möglich, dass der Preis nicht jedermanns Sache war, wobei ich der Ansicht bin, dass der MP3-Player nur ein zusätzlicher Anreiz sein sollte, da ich ihn eh verlosen wollte; er sollte nicht der Hauptanreiz für eine Teilnahme an der Aktion sein 😀 Gut möglich auch, dass der ein oder andere die Teilnahme an der Aktion schlicht und einfach vergessen und verschwitzt hatte.

Wie dem auch sei, des einen Leid ist des anderen Freud‘. Und da es nur eine sehr übersichtliche Anzahl an Teilnehmern gab, konnten diese sich über recht hohe Gewinnchancen freuen. Werfen wir also einen kurzen Blick auf das Teilnehmerfeld:

  1. Tagestexte: oggy lieferte mit seinen 5 Favoriten des Jahres 2010 einen bunten Mix an Artikeln. Von kritisch bis lustig, von „normalem“ Artikel bis Blogparade ist ein breites Spektrum in seinen Artikel-Vorstellungen abgedeckt. Hierbei konzentrieren sich seine Favoriten zum Großteil auf die letzte Jahreshälfte.
  2. Melvenue hatte nach eigenen Angaben zunächst Schwierigkeiten, sich an einzelne positive Blogartikel zu erinnern. Kann ich gut verstehen, so ein Jahr ist auch lang, da vergisst man schnell mal was Gutes vom Beginn der Jahres. Letztlich kam sie dann aber auf die geniale Idee, ihre favorisierten Blogparaden und Blogaktionen zu benennen, die ihr besonders positiv im Gedächtnis verblieben waren.
  3. Auch Esther Grau hat an der Aktion teilgenommen. Sie hat es sogar geschafft, sich bei ihrem Jahresrückblick auf die Top3 zu beschränken! Hierbei ist ein in erster Linie humorvoller Rückblick entstanden, denn die vorgestellten Artikel kann man durchaus mit mehr als nur einem Schmunzeln lesen.
  4. NargilemPoker von Blogvogel.de nahm ebenfalls an der Aktion teil. Er tut sich in seiner Auswahl dadurch hervor, dass er auch einige sehr ernste und informative Artikel vorgestellt hat.
  5. Last but not least haben wir noch Holger. Den kann ich hier nicht verlinken, denn er hat keinen eigenen Blog. Er nahm als Stammleser per Kommentar teil, weswegen hier nur der Link zum Kommentar erfolgen kann. Holger gehört nicht unbedingt zu den fleißigsten Kommentatoren hier (leider, obwohl er manchmal interessante Dinge zu sagen hat), schickt mir aber „hinter den Kulissen“ immer wieder Mails mit Links zu interessanten Web-Fundstücken und sonstigen Artikeln. Das spiegelt sich meiner Ansicht nach auch durchaus in seinen Link-Favoriten wieder, die er benannt hat.

Meinen eigenen Beitrag zur Aktion verlinke ich der Vollständigkeit halber auch noch einmal hier, aber ohne Nummer, da ich selbst ja nicht an der Verlosung des GoGear Ariaz teilnehme.

Interessant und spannend fand ich, dass es trotz der recht geringen Zahl an Teilnehmern tatsächlich Artikel gab, die mehrfach genannt wurden. Hier wäre es spannend gewesen, bei einer höheren Beteiligung an der Aktion zu beobachten, ob manche Artikel noch öfter genannt worden wären, so dass man ein „echtes“ Ranking hätte erstellen können.

So bleibt es hingegen bei der Mehrfachnennung für meine Blogger in meiner Nähe-Aktion, die man aber auch darauf zurückführen könnte, dass ich Initiator beider Aktionen war. Zudem wurde noch -und das ist in meinen Augen viel interessanter, da der Artikel nichts mit meinem Blog zu tun hat- der Artikel CTRL-Verlust: Auch FAZ-Redakteure missachten CC-Lizenzen von neunetz.com immerhin von zwei der sechs Teilnehmer an meiner Jahresrückblickaktion genannt wurde. Wie gesagt, ich hätte es spannend gefunden, zu beobachten, ob sich da bei mehr Teilnehmern ein differenzierteres Ranking ergeben hätte.

Kommen wir abschließend aber endlich zur Verlosung des GoGear Ariaz. Wie oben zu sehen, hat jeder Teilnehmer eine Nummer erhalten. Anschließend wurde random.org befragt und brachte das Ergebnis…

Auslosung bei random.org

Demnach hat der Teilnehmer mit der Nummer 5 in der Liste gewonnen. Das ist Holger. Meinen Glückwunsch, die E-Mail an dich ist bereits raus gegangen. Bitte lass mir innerhalb von 14 Tagen deine Adresse zukommen, damit ich dir das gute Stück senden kann.

Auch bei den übrigen Teilnehmern möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für die Teilnahme bedanken. Ich weiß, dass es nicht leicht war, sich noch einmal rückblickend über ein ganzes Jahr einen Überblick zu verschaffen. Dementsprechend froh war ich über eure interessanten und vielfältigen Rückblicke ganz eigener Art 🙂


Anzeige