Archiv für Dezember, 2010

Stadtbummel zur Weihnachtszeit, die etwas andere Christmas-Story

WeihnachtsmarktSo, auf geht’s in den Weihnachts-Endspurt! Jeder, der noch nicht alle „benötigten“ Geschenke eingekauft hat, hat nun noch diese Woche Zeit, sich ins Getümmel zu stürzen. Ich selbst hatte ja bereits soweit alle Geschenke parat und nutze -wo immer möglich- den Onlinehandel, da dies weitaus weniger Stress bedeutet. So handhabe ich das schon seit Jahren.

Allerdings war meine bessere Hälfte dieses Jahr diesbezüglich weniger gut vorbereitet, so dass ich am Wochenende in den zweifelhaften Genuss kam, das „Weihnachtsgeschenke-Einkaufs-Feeling“ am letzten Wochenende vor Heilig Abend nach langer Zeit mal wieder am eigenen Leib zu erfahren. Und was soll ich sagen? Es ist alles noch viel schlimmer, als ich es in Erinnerung hatte! Früher waren die Leute einfach nur „Geier“, die sich auf potentielle Geschenke stürzten. Heute haben die Geier anscheinend zusätzlich noch ihre Gehirne daheim vergessen.

Doch gehen wir einfach mal der Reihe nach vor, um die Geschehnisse dieser Krise zusammenzufassen: [Weiterlesen…]

Anzeige

18 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 20. Dezember 2010 um 09:10 Uhr

abgelegt in: Leben

Arachnophobie – hast DU Angst vor Spinnen?

SpinneNa, wer von euch mag Spinnen? Also echte Spinnen. Diese runden, haarigen Tierchen mit acht mal mehr, mal weniger langen Beinchen. Wie ich neulich bei der Vorstadtprinzessin lesen konnte, mag sie Spinnen nach eigener Aussage wohl eher weniger. Zumindest habe ich ihre einleitenden Worte „Spinnen sind scheiße! Spinnen sind hässlich und haben eindeutig zu viele Beine!“ in diese Richtung gedeutet. Um ihre Worte zu untermauern, hat sie auch gleich ein lustiges Werbe-Video gepostet, um darzulegen, warum sie die Viecher nicht mag.

Mir fiel da dann auch spontan ein Video ein, welches sich mit der Thematik der Spinnen befasst. Ich muss ja zugeben, dass ich selbst ebenfalls ein eher gespaltenes Verhältnis zu Spinnen habe. Bei meiner besseren Hälfte ist dieses Verhältnis zu Spinnen sogar noch ausgeprägter. [Weiterlesen…]

35 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 17. Dezember 2010 um 10:41 Uhr

abgelegt in: Fundstücke, Leben

Video mit frei wählbarem 360°-Blickwinkel – die Zukunft des interaktiven Fernsehens?

VideoEs gibt einen langen Kampf in der Geschichte von Kino und Fernsehen. Zunächst gab es nur die Kinos als Orte, um sich Filme -Schwarz-Weiß und ohne Ton- anzusehen. Dementsprechend wurden auch große Kinos mit einem Fassungsvermögen für über 1.000 Zuschauer gebaut. Man besuchte ein Kino nicht „nur“, um einen Film zu sehen, sondern weil es ein regelrechtes Massenereignis war. Obwohl das Fernsehen später ein solches Massenereignis nicht kopieren konnte, lief es dem Kino den Rang ab, da sich der Zuschauer nunmehr bequem daheim unterhalten lassen konnte.

Das Kino schlug mit Verbesserungen wie DolbySurround-Sound und digitaler Filmtechnik zurück und konnte damit in der Tat -zumindest kurzzeitig- die Massen begeistern. Doch heutzutage sind Heimkinosysteme mit großem Flachbildschirm, DolbyDigital-Anlage und digitalem DVD oder gar Blueray-Player keine Seltenheit mehr. Sogar die 3D-Technik, die nun vermehrt Einzug in die Kinos hält, wird bereits von manchen TV-Herstellern kopiert, wenn auch noch nicht mit durchschlagendem Erfolg. Doch dürfte auch dies nur wieder eine Frage der Zeit sein.

Nun kommt jedoch aus dem Internet eine recht neuartige Technik, die sowohl dem Kino, als auch dem klassischen TV „gefährlich“ werden könnte und ein ganz neues Erlebnis beim Ansehen von Videos vermitteln kann. [Weiterlesen…]

19 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 15. Dezember 2010 um 10:32 Uhr

abgelegt in: Film, Fernsehen & Radio

Die Ampel im Nordpark – die Schildbürger wären stolz auf uns!

AmpelDer Nordpark in Mönchengladbach wurde von der britischen Rheinarmee bis 1990 als Material- und Fahrzeuglager genutzt. Danach zogen sich die Briten aus dem ca. 160ha großen Nordpark zurück, so wie sich auch die NATO-Truppen bis 2014 aus dem in der Nähe befindlichen JHQ (Joint Headquarter) zurückziehen werden.

Während die Politiker unserer Stadt sich derzeit die Köpfe darüber zerbrechen, was man mit dem dann leerstehenden, 400ha großen Areal machen soll, ist man beim Nordpark schon einen gehörigen Schritt weiter. Im Laufe der Jahre hat man es dort geschafft, das Gelände zu „revitalisieren“, ihm also wieder neues Leben einzuhauchen. Als „Aushängeschild“ hat sich dort der Fußballverein Borussia Mönchengladbach niedergelassen und sein Stadion errichtet. Ferner hat die Borussia unlängst weitere Areale um das Stadion herum gekauft, um dort unter anderem ein Museum zu bauen, in welchem historische Momente der Gladbacher Borussia dokumentiert werden sollen.

Auch der Deutsche Hockeybund hat im Nordpark in Mönchengladbach seine „Heimat“, ebenso wie der Gladbacher HTC seine Hockey-Heimspiele im dortigen Warsteiner Hockeypark austrägt, welches das größte Hockeystadion Europas sein soll. Hinzu kommen diverse Unternehmen, vornehmlich aus dem IT- und Werbesektor, die im Nordpark ihre Bürositze haben, sowie mehrere Supermärkte, die sich dort niedergelassen haben.

Klingt soweit eigentlich nicht übel, oder? Wäre es auch nicht, wenn… ja wenn es da nicht ein „klitzekleines“ Problemchen gäbe: [Weiterlesen…]

25 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 13. Dezember 2010 um 09:29 Uhr

abgelegt in: gemischt, Leben

War2 Glory – das Echtzeit-Strategiespiel als kostenloses Browsergame

[Trigami-Review]War2 Glory Logo
Jetzt, wo es draußen ständig nass, kalt und düster ist, verbringt man automatisch wieder mehr Zeit drinnen, vielleicht auch vor dem Computer. Da bietet es sich an, mal wieder Ausschau nach ein paar möglichen Spielen am Computer zu halten.

Strategiespiele sind oft sehr beliebt, vor allem, wenn sie in Echtzeit ablaufen und einen Bereich bieten, in dem es auch um den Auf- und Ausbau einer Stadt oder Basis geht. Noch besser ist es, wenn man in diesem Strategiespiel online gegen andere Menschen antreten kann, denn das ist auf Dauer viel interessanter, da ein Mensch und seine Strategie nie so leicht zu durchschauen ist, wie die eines Computergegners.

Ein solches Spiel, welches genau diese Kriterien erfüllt, habe ich nun für euch gefunden. Es hat noch zwei weitere Vorteile: zum einen ist es kostenlos spielbar, zum anderen muss es nicht installiert werden, sondern läuft -unabhängig von eurem verwendeten Betriebssystem- direkt und komplett in eurem Browser! [Weiterlesen…]

5 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 12. Dezember 2010 um 22:55 Uhr

abgelegt in: Rest, Spiele

« Vorherige SeiteNächste Seite »