Zweijähriger Kettenraucher raucht 40 Zigaretten am Tag

Anzeige

Da ist mir heute beim Mittagessen dann doch ein wenig die Kinnlade heruntergefallen. Nein, nicht weil das Essen schlecht gewesen wäre, sondern weil im Fernsehen ein Bericht über einen Kettenraucher lief.

Zugegeben, Kettenraucher sind jetzt nicht so sonderlich ungewöhnlich, dass sie einen eigenen Blogartikel wert wären. Auch ging es in dem Bericht nicht um die gesundheitlichen Folgen, eine Raucherlunge oder etwas anderes „Unappetitliches“ in der Art.

Was mich vielmehr erstaunt hat, war das Alter des Kettenrauchers: er ist erst 2 Jahre alt und raucht dennoch bis zu 40 Zigaretten – pro Tag!

Leider habe ich den Original-Video-Beitrag nicht zur Hand, konnte aber im Internet einen ähnlichen finden, in dem es ebenfalls um den Jungen geht:

Update: Leider wurde das Original-Video, auf das sich mein Beitrag bezog, inzwischen auf YouTube gelöscht. Ich konnte auf die Schnelle nur einen gekürzte Version finden, die ich jetzt hier eingestellt habe. Auf der fehlt eine Szene, in der man sieht, wie sich der Junge selbst auf einem Bobbycar kaum noch fortbewegen kann, weil ihm sofort die Puste ausgeht.

Wenn man sieht, dass der kleine Kerl jetzt schon kaum noch Luft hat, um mit seinem Spielzeugauto zu fahren, und dementsprechend mangels Bewegung „in die Breite wächst“, dann fragt man sich schon, wie alt man mit dieser „Lebensweise“ wohl werden kann.

Dem Jungen selbst kann man natürlich kaum einen Vorwurf machen. Er weiß es eben nicht besser. Und wenn man sich das Video anschaut, erkennt man, dass für ihn das Pusten des Zigarettenqualms in die Luft einfach nur ein lustiges Spiel ist.

Wenn man aber hört, dass die Eltern gar nicht einsehen, ihm die Zigaretten abzugewöhnen, weil er dann schlecht gelaunt sei, macht man sich seine ganz eigenen Gedanken zu den Eltern.

Selbstverständlich ist er schlecht gelaunt, wenn man ihm sein Suchtmittel wegnimmt. Das hätte sich der Vater vielleicht überlegen sollen, bevor er ihm „aus Spaß“ seine erste Zigarette mit 18 Monaten(!) gegeben hat. Oder als er ihm dann immer wieder neue Zigaretten besorgte, denn selbst wird der 2jährige die wohl kaum im Laden gekauft haben.

Noch erschreckender war für mich jedoch, dass es sich hierbei ja anscheinend um keinen Einzelfall handelt, sondern dass in Indonesien immerhin über 3% der Kinder rauchen.

Die kommen aber wahrscheinlich kaum an die 40 Zigaretten pro Tag heran, die unser kleiner „Hans Dampf“ aus dem Video-Beitrag qualmt.

Seid ihr eigentlich Raucher oder Nichtraucher? Wie alt seid ihr bei eurer ersten Zigarette gewesen, wenn ihr denn mal eine geraucht / probiert habt? Und wer unter meiner rauchenden Leserschaft bringt es am Tag auf 40 Zigaretten?


Anzeige