Reiseführer durch die deutschsprachige Blogosphäre

Anzeige
reisefuehrer

Ich bin ja ständig auf der Suche nach neuen, interessanten Blogs im Internet. Doch der Weg, um solche zu finden, ist doch mitunter recht beschwerlich. Entweder hält man nach interessanten Kommentaren unbekannter User Ausschau und sieht sich deren Blogs an, in der Hoffnung, dass eine „Perle“ darunter ist. Oder man hangelt sich durch unzählige Blogrolls anderer Blogs.

So richtig zufrieden bin ich damit nicht. Was ich mir wünschen würde, wäre eine zentrale Liste mit empfehlenswerten Blogs und jeweils einer kurzen Beschreibung dazu. Aber warum nur wünschen? Basteln wir uns eine solche Liste doch einfach selbst!

So entstand meine Idee für den „gesichtet.net-Reiseführer durch die deutschsprachige Blogosphäre„. Einen solchen möchte ich gerne erstellen. Das wird eine Menge Arbeit für mich, aber es ist sicherlich zu schaffen. Allerdings benötige ich eure Hilfe dazu.

Um einen Überblick über die wirklich empfehlenswerten Blogs in der deutschsprachigen Bloggerszene zu bekommen, denke ich mir, sollten am einfachsten die Empfehlungen der deutschsprachigen Blogger eingeholt werden. Daher habe ich mir folgendes System überlegt:

  1. Wenn dein Blog im Rahmen der Aktion empfohlen worden ist oder du einfach teilnehmen möchtest, um die Arbeit am Reiseführer zu unterstützen, dann benenne bitte in einem eigenen Blogartikel maximal 3 Blogs, die du selbst empfehlenswert findest (ja, die Beschränkung auf 3 Stück ist hart, aber sonst wird es für die Endauswertung zu unübersichtlich).
  2. Schreibe zu den empfohlenen Blogs jeweils eine kurze(!) Beschreibung von 1-3 Sätzen.
  3. Es geht nur um Blogs, nicht um sonstige Webseiten (z.B. Onlineshops). Außerdem beschränken wir uns im Reiseführer auf private Blogs, Blogs mit vorwiegend gewerblichem Inhalt, bei denen etwas verkauft werden soll oder deren Inhalt offensichtlich nur darauf ausgelegt ist, die Besucher zur Werbung zu locken, sollen nicht genannt werden. Wer hingegen nur nebenher Werbung auf seinem Blog schaltet, ist ausdrücklich NICHT ausgeschlossen. In erster Linie richtet sich diese Regel z.B. gegen sog. Marketingblogs oder auch reine Gewinnspielblogs.
  4. Sollten die Autoren der empfohlenen Blogs nicht zu den Stammlesern gehören, wäre es hilfreich, wenn ihr sie noch einmal auf euren Beitrag hinweist, damit sie von eurer Empfehlung und unserer Reiseführer-Aktion erfahren und sich vielleicht daran beteiligen.
  5. Der Blog, von dem man selbst empfohlen wurde, soll bitte im Gegenzug NICHT empfohlen werden (damit sich zwei Blogs nicht einfach gegenseitig „pushen“).
  6. Man nimmt bitte nur 1x mit eigenen Empfehlungen an der Aktion teil, selbst wenn man von mehreren anderen Blogs empfohlen wird.
  7. Bitte setzt im Beitrag zudem einen Link auf den Reiseführer-Artikel bei gesichtet.net , damit dort ein Trackback eingeht. Sollte der Trackback nicht ankommen, könnt ihr auch gerne einen Kommentar mit Link im Reiseführer-Artikel auf gesichtet.net posten. Das ist wichtig, damit eure Empfehlungen nicht „untergehen“ und mit in den Reiseführer eingearbeitet werden können.

In der Hoffnung, dass so eine große Liste mit vielen Empfehlungen entsteht, werde ich eure Empfehlungen sammeln und entsprechend auswerten sowie aufbereiten, um dann nach der Auswertung einen entsprechenden „Reiseführer durch die deutschsprachige Blogosphäre“ mit besonderen Empfehlungen, Links und passenden Kurzbeschreibungen anbieten zu können – quasi von Bloggern für Blogger 😉

Einen genauen Endzeitpunkt der Aktion setze ich bewusst nicht. Die Aktion wird von ganz allein enden, wenn entweder kaum noch jemand entsprechende Empfehlungen aussprechen will oder nur noch Blogs empfohlen werden, die vorher bereits empfohlen wurden und dann ihrerseits nicht noch einmal neue Blogs empfehlen können.

Ich werde diese Empfehlungskette dann einfach mal an dieser Stelle beginnen:

Gedankendeponie
Wie der Name schon vermuten lässt, werden hier die Gedanken von Konna -dem Autor des Blogs- recycelt und aufbereitet. Da die Gedanken bekanntlich frei sind, gibt es kein fest beschränktes Themengebiet, sondern immer wieder neue, interessante Beiträge zu unterschiedlichsten Themenkomplexen, über die Konna nach seinen Beiträgen auch immer noch in den Kommentaren mit seinen Lesern diskutiert.

Plerzelwupps Erfahrungen
Plerzelwupp -ein Name, bei dem man seiner Zunge dauerhaften Schaden zufügen kann- heißt im wahren Leben Oliver und präsentiert auf seinem Blog in unregelmäßigen Abständen vor allem qualitativ hochwertige, mit vielen Screenshots bebilderte und mit Liebe zum Detail geschriebene Tutorials zu unterschiedlichster Software und Internet-Diensten. Die Texte sind dabei stets so verfasst, dass auch Anfänger sie jederzeit problemlos verstehen können.

Nilas Blog
Nila zeigt auf charmante Art, dass auch in Österreich fleißig gebloggt wird. Neben selbst verfassten Gedichten finden sich auf ihrem Blog in erster Linie Beiträge zu eigenen, lustigen Erfahrungen aus Nilas Leben, persönliche Ansichten zu aktuellen Themen und auch nachdenklich stimmende Artikel. Wer gerne ausführliche und unterhaltsame Texte liest, ist bei Nila goldrichtig.

Und nun bin ich gespannt, ob die Aktion richtig „in Gang kommt“, damit wir gemeinsam eine große Zahl unterschiedlichster Blog-Empfehlungen für den Reiseführer durch die deutschsprachige Blogosphäre sammeln können – bringt mich ruhig richtig ins Schwitzen 😉


Anzeige