April-Scherz: Impressum-Pflicht auf Twitter

Anzeige
aprilscherz
Bild: Christiane Klein

Gestern berichtete ich im Artikel Impressum-Pflicht auf Twitter ja über die angebliche Idee der EU und der Bundesregierung, ein entsprechendes Gesetz zu initiieren, welches die Twitter-User zur Veröffentlichung von Adress-Daten inklusive Telefonnummer in ihren öffentlichen Profilen verpflichten sollte.

Wie einige bereits in den Kommentaren ganz richtig vermuteten, handelte es sich bei dieser Meldung tatsächlich um einen April-Scherz, den wir mit ein paar Blogs umgesetzt haben.

Die Idee hierzu ging zunächst von Alex und Oliver aus, die sich im Vorfeld an weitere Blogger wandten und um Unterstützung für diesen Aprilscherz baten.

Folgende Blogs sind ihrem Aufruf gefolgt und haben im Vorfeld mit ein wenig Planung und Koordination die Aktion zu einem schönen Erfolg gemacht:

workablogic.de, meinungs-blog.de, plerzelwupp.de, christiane-klein.com, kaffeejunkies.at, geneslebenswerk.de, gesichtet.net, blogfrosch.de, pesuki.blogspot.com, saphirasworld.de, letzterstand.de, gregel.com, nicht-spurlos.de, blogblogblog.de, delijo.de, crazytoast.de und blog.tobis-bu.de

Wir hoffen, ihr seid uns für diesen kleinen Spaß nicht böse und habt nicht vor lauter Schreck am gestrigen Tag euren Twitter-Account gelöscht. Aber zum ersten April muss man halt an jeder Ecke mit ein paar Scherzen rechnen. Dafür werdet ihr hier auf meinem Blog für den Rest des Jahres wieder -wie gewohnt- der Wahrheit entsprechende Artikel finden, deren Inhalte dann auch nach Möglichkeit durch existierende Quellen gestützt werden.

Ich fand es jedenfalls schön zu sehen, wie hier wieder einige Blogs zusammen ein koordiniertes Vorgehen an den Tag legten und mit viel Liebe zum Detail eine vorgegebene Rahmenhandlung mit Leben füllten. Jedenfalls sind die oben verlinkten Blogbeiträge zur Aktion in jedem Fall lesenswert 😉


Anzeige