Archiv für März, 2010

Das Kind in dir – Thema: Abenteuer draußen!

Das Kind in dir

Nachdem sich Heuni und die Teilnehmer seines Projekts „Das Kind in dir“ in den ersten beiden Runden des Projekts mit ihren Kindheitserfahrungen im Bezug auf Spielzeug und Trickfilmserien aus der eigenen Kindheit beschäftigen durften, führt uns die Reise in der 3. Runde mal an die frische Luft. So lautet das Thema für diesen Abschnitt nämlich „Abenteuer draußen“.

Ich muss ja ehrlicherweise gestehen, dass ich schon ein wenig ein „Stubenhocker“ war, gerne gelesen habe oder mich mit „Indoor-Spielzeug“ -wenn ich das mal so nennen darf- beschäftigt habe, wie ja bereits hier beschrieben habe.

Ab und zu hat es aber -man mag es kaum glauben- sogar mich „nach draußen“ verschlagen. Zwar fingen die richtigen „Abenteuer draußen“ erst an, als ich die Zeit, in der ich mich als Kind bezeichnen würde, schon hinter mir hatte, aber auch diese Ära hatte natürlich ihre Abenteuer. [Weiterlesen…]

Anzeige

14 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 14. März 2010 um 11:42 Uhr

abgelegt in: gemischt

Wie in den Medien „alte Kamellen“ erfolgreich aufgewärmt werden

Könnt ihr euch noch daran erinnern, wie im Sommer letzten Jahres plötzlich der Aufschrei in den Medien groß war, als bekannt wurde, dass in der Lebensmittelindustrie aus Kostengründen vermehrt auf sog. Analog-Käse gesetzt wird? Dabei handelt es sich um „künstlichen Käse“, bei dessen Herstellung statt teurer Milch bzw. Milchfett günstiges Tier- oder Pflanzenfett verarbeitet wird.

Quasi zeitgleich wurde man dann darüber informiert, dass beim Käse noch lange nicht Schluss sei! Auch Schinken würde inzwischen -vor allem im Bereich von Fertig-Pizzen- durch ein Schinken-Imitat ersetzt, welches nur aus wenigen Fleischstücken, zum Großteil aber aus Wasser und Stärke-Gel bestand. Schnell wurde diese Kreation von den Medien „Mogel-Schinken“ getauft.

Sowohl in den Medien als auch in der Bevölkerung war die Empörung groß. Wie konnte so etwas nur passieren? Niemand wollte etwas mit diesem unappetitlichen Zeug zu tun haben. Es solle gefälligst schleunigst eine deutliche Kennzeichnungspflicht her, damit man auf Verpackungen sofort sehen kann, wo noch echter Käse und echter Schinken verwendet werden bzw. wo dieser „neumodische Mist aus dem Labor“ enthalten sei.

Inzwischen ist der Sommer schon lange vorbei, das Sommerloch war mit dem Thema gut gefüllt, aber inzwischen kräht kein Hahn mehr danach. Ich muss zugeben, auch ich habe mich nicht mehr näher mit dem Thema auseinandergesetzt, bis ich vor wenigen Tagen eher zufällig beim Recherchieren im Internet auf einen interessanten Aspekt aufmerksam geworden bin: [Weiterlesen…]

30 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 10. März 2010 um 19:44 Uhr

abgelegt in: gemischt

Warum gekürzte RSS-Feeds kontraproduktiver Unsinn sind

Über Twitter habe ich heute davon erfahren, dass der in Deutschland recht populäre Blog Basic Thinking seinen RSS-Feed nur noch gekürzt anbietet. Neben der Artikelüberschrift bekommt man im Feed-Reader nur noch die ersten paar Sätze angezeigt. Will man den kompletten Artikel lesen, muss man auf die Seite des Blogs wechseln.

Nun bin ich seit jeher kein Leser von „Basic Thinking“ gewesen, so dass mich das Thema eigentlich nicht weiter stören sollte. Tut es auch nicht. Was mich jedoch stört, ist die sich daran anschließende Diskussion, die doch eigentlich vorhersehbar war. Einige Leser waren nämlich mit dieser Maßnahme nicht unbedingt einverstanden und schrieben dies auch in den Kommentaren, was wiederum andere Leser dazu veranlasste, gegen die vermeintlichen „Querulanten“ vorzugehen.

Doch alles der Reihe nach. Was war nun genau passiert und vor allem – warum interessiert das sogar mich so sehr, dass ich diesem Vorgang einen eigenen Artikel widme? [Weiterlesen…]

28 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 7. März 2010 um 18:10 Uhr

abgelegt in: gemischt

Blogseminar: Sitzung 06 – Artikelserien

Blogseminar

Inzwischen geht Konnas Blog-Seminar bereits in die sechste Runde bzw. sechste Sitzung.

In der Vergangenheit hatte ich häufig das Glück(?), dass ich die „Hausaufgaben“ nicht erledigen musste, weil ich sie bereits vor mehr oder weniger geraumer Zeit erledigt hatte. Mit anderen Worten: Konnas Aufgaben hatte ich entweder bereits erledigt oder sah keinen Handlungsbedarf, bestimmte Probleme zu lösen, da sie bei mir nicht vorkamen.

Das ist nicht unbedingt ungewöhnlich, da ich ja immer wieder gerne an meinem Blog bastle, optimiere und versuche, die Seite so zu gestalten, dass sie für euch -meine Leser- auch passenden Inhalt in ansprechender Form bietet.

Trotzdem verliere ich das Blog-Seminar natürlich nie aus den Augen, schließlich kann man nie wissen, wann vielleicht doch mal wieder eine Aufgabe gestellt wird, die auch ich noch auf meinem Blog erledigen kann oder möglicherweise sogar muss. Aus diesem Grund habe ich auch wieder aufmerksam gelesen, was es in der sechsten Sitzung für Aufgaben zu erledigen gibt: [Weiterlesen…]

7 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 5. März 2010 um 20:07 Uhr

abgelegt in: Blog & Blogosphäre, Mitmach-Aktionen

Facebook: Pinnwand aufräumen für den Durchblick – Statusmeldungen von Farmville & Co. blocken

Wer einen Account bei Facebook hat, wird das Problem kennen: die Pinnwand wird geradezu überflutet von automatisch generierten Statusmeldungen diverser Minispiele von Freunden. Aha, Freund X möchte mich in seinen Clan bei Mafia Wars einladen, hui, Freundin Y hat gerade 5 Kühe bei Farmville gemolken.

Mögen diese Statusmeldungen noch sinnvoll sein, wenn man ein Spiel selbst mitspielt, wird es spätestens bei Anwendungen, die einen überhaupt nicht interessieren irgendwann schlichtweg nervig. Angesichts der Tatsache, dass die Zahl dieser Mini-Spiele auf Facebook inzwischen fast nicht mehr zählbar scheint, muss dringend eine Lösung her, um solche automatisch generierten Meldungen künftig zuverlässig zu blockieren und die Pinnwand sauber zu halten.

Nein, man muss hierfür seinen Freunden glücklicherweise nicht die Freundschaft kündigen, es geht auch eine Spur „eleganter“: [Weiterlesen…]

46 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 3. März 2010 um 20:01 Uhr

abgelegt in: Tutorials

« Vorherige SeiteNächste Seite »