Das Kind in Dir – Hörspiele

Anzeige
Das Kind in dir

Es ist noch gar nicht so lange her, da berichtete ich im Rahmen von Heunis Projekt “Das Kind in dir” über die Erfahrungen, die ich in meiner Kindheit “draußen”, also außerhalb der elterlichen Wohnung, gesammelt hatte. Kaum bin ich mit dem Thema fertig, da leutet Heuni schon die nächste Runde ein. Diesmal soll es in Abschnitt 4 um Hörspiele gehen.

Zu meiner Zeit hat man ja noch Musikkassetten, sog. MCs, gehört. Die hatten den Vorteil, dass sie nicht so anfällig waren, wie die heutigen CDs… zumindest machten Kratzer und “Fingertatzen” der MC nicht viel aus. Dafür gab es halt öfter mal Bandsalat und irgendwann leierten die Kassetten dann auch so herrlich. Das ist besonders toll, wenn so etwas passiert, während man als kleines Kind im Bett liegt, zum Einschlafen noch eine Kassette hören darf und Benjamin Blümchen plötzlich, weil die Kassettte den Geist aufgibt, anfängt, mit satanistischer Stimme zu Otto zu sprechen! :D

Nach dieser kleinen Anekdote wären wir dann auch beim eigentlichen Thema angelangt – was hat der Sascha in seiner Kindheit denn so für Kassetten gehört?

Ein großer Fan war ich als kleiner Junge vom gerade bereits angesprochenen Benjamin Blümchen, dem sprechenden Elefanten aus Neustadt. Da muss man wohl auch nicht viel zu erzählen, Benjamins Abenteuer mit seinem Freund Otto, der rasenden Reporterin Karla Kolumna, Wärter Karl, dem Zoo-Chef Herrn Tierlieb und all den anderen Charakteren dürfte wohl fast jeder kennen, oder? Hier mal das altbekannte Titellied, welches beim ein oder anderen von euch vielleicht ein paar Erinnerungen weckt, in einer erweiterten Version mit mehreren Strophen:

Hin und wieder habe ich mir auch die Biene Maja oder Bibi Blocksberg angehört. Wobei ich mich für letztere nie so richtig begeistern konnte. Meine Schwester wurde später eher ein Bibi-Fan, für mich als Jungen war Benjamin Blümchen einfach besser.

Etwas außergewöhnlich war mein Geschmack bei meiner Vorliebe für “Willi Wipfel und seine Freunde”. Das war zwar nicht gänzlich unbekannt, trotzdem kennt es heute kaum noch jemand. Insgesamt gab es in dieser Hörspielserie auch nur 6 Folgen. Willi und seine Freunde hatten sich dem Naturschutz verschrieben und halfen z.B. den Tieren des Waldes gegen Menschen, die zu unvosrichtig und unbedacht vorgingen, indem sie z.B. mit ihren Autos mitten in einen Ameisenhaufen fuhren / parkten.

Über eine gute Bekannte, die noch ein Exemplar einer Folge besitzt, bin ich an eines der Titelbilder der Kassetten gelangt. Leider ist die Kassette selbst total hinüber, so dass ich nur anhand des Bildes in Erinnerungen an die wenigen Einzelheiten schwelgen kann, die ich mir früher so häufig angehört habe:

Willi Wipfel

Mit zunehmendem Alter wurden dann natürlich auch die Hörspiele “spannender”. Neben einzelnen Kassetten von He-Man, MASK und den Transformers, fanden sich in meiner Sammlung auch Abenteuer der “Funkfüchse”, einer Gruppe von Hobby-CB-Funkern. Aus irgendeinem Grund konnte ich damit einfach mehr anfangen, als mit TKKG, von denen ich nur eine einzige Kassette besaß, die ich überdies auch nur selten hörte. Auch TKKG-Bücher konnten mich übrigens nur selten in ihren Bann ziehen.

Wovon ich seinerzeit alle Kassetten besaß, war Batman. Überhaupt war ich in meiner Kindheit ein großer Batman-Fan. Er war mir einfach sympathischer als all die Superhelden mit Superkräften, welche sie besaßen, weil sie irgendwie mit Radioaktivität oder anderen Strahlungen in Berührung gekommen waren.

Ebenfalls zahlreiche Kassetten besaß ich von den drei ???. Ich könnte mir gut vorstellen, dass diese bei Heunis Zusammenfassung diesmal in der Gesamtabrechnung auch einen der vorderen Plätze einnehmen könnte. Die Abenteuer der drei ??? sind ja inzwischen legendär, so dass ich wohl kaum viel zu Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews in ihrer “Detektei” auf dem Schrottplatz erzählen muss, oder?

Wobei eine damalige Kommilitonin von mir ein noch wesentlich größerer Fan war, als ich es jemals sein werde. Sie besitzt -wenn ich mich richtig erinnere- ALLE Folgen der drei ???, welche jemand auf Kassette oder CD veröffentlicht worden ist… und das sind inzwischen laut Wikipedia (Stand: heute) immerhin auch bereits 137 Folgen!

Bevor nun hier aber der Eindruck entsteht, ich hätte mich später bezüglich Hörspielen nur noch mit spannenden, manchmal auch schaurigen Abenteuern der drei ??? beschäftigt -ich denke nur an “Die drei ??? und das Gespensterschloss”- möchte ich zum Abschluss meines Artikels noch darauf aufmerksam machen, dass ich auch lustige Hörspiele, wie z.B. ALF gehört habe.

Zudem besaß ich mehrere Schallplatten (das sind diese alten CDs aus Vinyl, die ein wenig zu groß für den CD-Player sind^^) mit Sketchen von Jürgen von der Lippe… aber da das nichts mit Hörspiel im eigentlichen Sinn zu tun hat, werde ich das hier nicht weiter vertiefen ;)

Jetzt würde mich aber brennend interessieren, ob ihr auch einige der gerade aufgeführten Hörspiele gehört habt oder in welche Richtung euer Geschmack in eurer Kindheit so ging?

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige