Archiv für Februar, 2010

Facebook – Anstupsen kann teuer werden!

Facebook, StudiVZ, SchülerVZ, MeinVZ… so genannte „Social Networks“, also soziale Netzwerke, gibt es inzwischen viele. Und eine Menge Menschen, die regelmäßig im Internet unterwegs sind, haben mindestens auf einer der genannten Plattformen einen Account.

Prinzipiell sind solche Netzwerke durchaus eine positive Sache, da man mit Freunden und Bekannten -auch in Gruppen- immer in Kontakt bleiben kann, selbst wenn man sich am anderen Ende der Welt in einer völlig anderen Zeitzone befinden sollte. Man sollte lediglich darauf achten, wie man mit seinen persönlichen Daten und Angaben man auf solchen Plattformen umgeht, welche Daten und Bilder man wirklich nur für Freunde freigibt und welche öffentlich für jeden zugänglich sind, da in der jüngeren Vergangenheit auch immer mehr Chefs und Personalbüros dazu übergehen, sich im Netz über Mitarbeiter und Bewerber über deren Lebenswandel zu informieren 😉

Wenn man allerdings ein klein wenig darauf achtet, wem man welche Informationen zugänglich macht, geht kaum eine Gefahr von sozialen Netzwerken aus, zumal man auf manchen Plattformen ja auch wunderbar neue Kontakte knüpfen kann.

Kaum eine Gefahr? Von wegen! Die USA, das Land der unbegrenzten (Verklage-)Möglichkeiten, zeigen nun einmal mehr, dass selbst die Verwendung von harmlosen Funktionen alles andere als harmlos enden kann. [Weiterlesen…]

Anzeige

54 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 16. Februar 2010 um 20:06 Uhr

abgelegt in: Recht & Politik

Twitter, Facebook und Google Buzz unter einer Oberfläche vereinen

In den letzten Tagen konnte man sich kaum frei im Internet bewegen, ohne an jeder zweiten Ecke auf das aktuelle Thema Google Buzz zu stoßen.

Für diejenigen, die von Buzz bislang tatsächlich noch nichts mitbekommen haben: Buzz ist eine Art Twitter oder Facebook. Man kann also -wenn man einen kostenlosen Google-Account hat- kurze Mitteilungen schreiben, Links zu interessanten Bildern oder Videos posten etc. Wer euch interessant findet, kann einstellen, das er all eure Buzz-Texte mitlesen will und bekommt diese dann in seinem Buzz-Account, der in GoogleMail integriert ist, präsentiert. Wer es noch genauer wissen will, findet hier einen kleinen Überblick dazu, was Buzz eigentlich ist.

Ob sich Google Buzz gegen Twitter und Facebook durchsetzen kann, ob es zusammen mit den beiden anderen agieren wird, oder ob es erfolglos in der Versenkung verschwindet, das steht noch in den Sternen und wird erst die Zukunft zeigen. Ein gewisses Grund-Interesse am „Herumspielen“ mit diesem neuen Google-Service scheint aber in der Netzgemeinde zweifellos vorhanden zu sein.

Was liegt also näher, als die drei bekannten Services unter einer Oberfläche zu vereinen? Auf diese Weise müsste man
nicht ständig zwischen diversen Oberflächen switchen,
könnte man den besten Nutzen aus allen drei Diensten ziehen und
könnte man die verschiedenen Dienste so wunderbar miteinander vergleichen.

Ihr ahnt es wahrscheinlich schon: diese Verbindung unter einer gemeinsamen Oberfläche ist problemlos möglich! Unabhängig von eurem Betriebssystem! Es läuft nämlich alles in eurem Browser ab. [Weiterlesen…]

10 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 14. Februar 2010 um 13:28 Uhr

abgelegt in: Tutorials

Geld sparen mit dem richtigen Gutschein zur richtigen Zeit

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag.

Tom

Gutscheine können eine wirklich tolle Sache sein. Das haben inzwischen auch viele bekannte Firmen erkannt und versuchen daher, Kunden mit Gutscheinen zu locken. Da werden satte Rabatte versprochen – und die bekommt man auch. Das Problem ist nur: ohne die vermeintlichen Gutschein-Schnäppchen hätte man vielleicht gar kein Geld für den jeweiligen Shop ausgegeben.

Und umgekehrt erfährt man oft viel zu spät, dass es in dem Shop, in welchem man etwas gekauft hat, weil man es unbedingt brauchte oder haben wollte, auch eine Gutschein-Aktion gab, mit der man eine Menge Geld hätte sparen können.

Doch die Betreiber der Webseite Tom’s Gutscheine präsentieren nunmehr einen Weg, wie man die angebotenen Gutscheine auch aus Kundensicht sinnvoll und vor allem gezielt nutzen kann: [Weiterlesen…]

9 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 13. Februar 2010 um 22:14 Uhr

abgelegt in: Rest

Windows 3.x kostenlos für alle – im Browser!

Hand aufs Herz, wer kann sich noch an die Zeiten erinnern, als von doppelten oder gar vierfachen Prozessorkernen nicht einmal ansatzweise die Rede war? Als das BIOS eines PC noch nicht durch eine Knopfzelle mit Strom versorgt wurde, sondern durch einen dicken Akku, der auf dem Board verbaut war. Als Monitore noch eine Röhre nach hinten hatten, was aber niemanden störte, da die Monitore so klein waren, dass die Röhre nach hinten nicht allzu weit hinausragte. Als „bunt“ noch nicht hieß, dass eine Grafikkarte mehrere Millionen Farben darstellen kann. Als Sound noch aus peppigen Piepsern und Krächzern bestand, welche der im PC fest verbaute Speaker von sich gab. Als man noch Disketten benutzt hat… und zwar mit 2 Größen! Mit anderen Worten:

Wer erinnert sich noch an Windows 3.x?

Für alle, die noch einmal in Nostalgie verfallen möchten und auch für all jene, die Windows 3.x nicht oder nur noch vom Hörensagen kennen, gibt es nun eine wunderbare Gelegenheit, sich das System -völlig kostenlos und ohne Installation- einmal anzusehen und sogar damit zu experimentieren… im eigenen Browser! [Weiterlesen…]

38 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 12. Februar 2010 um 19:33 Uhr

abgelegt in: Fundstücke, Tools & Dienste

Blogseminar, Sitzung 4: Artikel-Rhythmus und Artikel-Inhalt

Blogseminar

Vor kurzem hat Konna das Projekt Blogseminar ins Leben gerufen. In unregelmäßigen Abständen wird er den Bloggern dieser Welt -zumindest, soweit sie der deutschen Sparache mächtig sind- Tipps, Anleitungen und Anregungen zur inhaltlichen, gestalterischen, redaktionellen und sonstigen Optimierung der Blogs geben.

Ich verfolge die Aktion und werde mich bei denjenigen „Seminar-Sitzungen“, bei denen ich auf meinem eigenen Blog „Nachholbedarf“ sehe, gerne beteiligen.

In der letzten „Seminar-Sitzung“ hatte ich quasi „schulfrei“, da ich die Aufgaben bereits hier auf meinem Blog seit geraumer Zeit entsprechend gelöst habe. Diesmal jedoch gibt es auch für mich wieder etwas zu tun.

Die Hauptaufgabe besteht darin, eine Woche lang mind. einen Beitrag pro Tag zu veröffentlichen und dabei den Besucher-Strom zu beobachten. Wer hier schon längere Zeit mitliest weiß, dass ich diese Phase schon „hinter mir habe“. [Weiterlesen…]

8 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 9. Februar 2010 um 20:26 Uhr

abgelegt in: Blog & Blogosphäre, Mitmach-Aktionen

« Vorherige SeiteNächste Seite »