Gesichtet: Das Fundstück der Woche (26)

Anzeige
Fundstück der Woche

Einmal pro Woche -am Sonntag- präsentiere ich euch in dieser Rubrik Dinge, die ich im Verlauf der Woche gesichtet habe, zu denen jedoch kein eigener, ausführlicher Artikel verfasst wurde, was aber zumeist auch gar nicht nötig ist, da die präsentierten Fundstücke eigentlich fast für sich selbst sprechen.

Ich muss ja gestehen, dass ich auch ein Nutzer des Betriebssystems Windows 7 bin. Vista -weclhes damals halt bei meinem System dabei war- fand ich zwar nicht so schlecht, wie sein Ruf war, aber in manchen Situationen verhielt es sich wirklich träge. Da lässt sich mit Windows 7 oftmals schon flüssiger arbeiten. Und weil ich nun ein Windows7-User bin, möchte ich an dieser Stelle einen kleinen Tipp vorstellen, den ich recht praktisch fand und selber noch nicht kannte.

Außerdem möchte ich euch in dieser Woche auf eine interessante Aktion hinweisen, die bereits seit Anfang der Woche läuft und die rein gar nichts mit Windows 7 zu tun hat, aber für Blogger und Blog-Leser in jedem Fall einen Blick wert sein dürfte ;)

Flexibler Explorer in der Windows 7 Superbar

Anfangen wollen wir aber mit besagtem Tipp für Windows 7, den caschy in dieser Woche auf seinem Blog veröffentlicht hat. In Windows 7 wurde die seit Urzeiten bekannte Taskleiste durch die “Superbar” aufgebohrt.

Dort wartet auch immer ein kleines Explorer-Symbol, welches man nur anklicken muss, um schnell den Explorer zu starten. Ein -wie zumindest ich finde- großer Nachteil ist jedoch, dass man beim Start des Explorers dann immer in den eigenen “Bibliotheken” landet. Mir wäre es lieber, im Arbeitsplatz zu landen, um mich von dort auf das gewünschte Laufwerk zu stürzen :)

Glücklicherweise lässt sich dies ganz einfach realisieren. Man klicke dazu das Explorer-Symbol direkt neben dem Start-Button mit der rechten Maustaste an und klicke im dann aufklappenden Menü den Punkt “Windows-Explorer” ebenfalls mit rechts an. Im nun erscheinenden Auswahl-Menü klickt man mit links auf den Punkt Eigenschaften. Im Bereich Ziel werdet ihr wahrscheinlich folgende Eingabe sehen:

%windir%\explorer.exe

Diese müsst ihr ein wenig erweitern, indem ihr /e, anfügt:

%windir%\explorer.exe /e,

Wichtig ist in dem Zusammenhang das Komma! Wenn ihr das weglasst, landet ihr im Ordner für eure eigenen Dateien… war zumindest bei mir so.

Wer hingegen nicht im Arbeitsplatz, sondern einem ganz bestimmten Laufwerk oder ganz speziellen Pfad eines Laufwerks landen will, der muss den oben genannten Befehl nur um die entsprechende Angabe erweitern. Um z.B. direkt in Laufwerk D: zu landen, müsstet ihr eingeben:

%windir%\explorer.exe /e,D:\

Habt ihr den Code entsprechend in das Fenster eingegeben, reicht ein Klick auf “OK”, um die Einstellungen zu übernehmen.

Aktion: Wikio-Freunde

Bei Wikio.de handelt es sich um einen Social-Community-Dienst, wie es neudeutsch so schön heißt. Dort kann man z.B. interessante Blogs -einsortiert in passende Kategorien- finden, neueste Blog-Artikel verfolgen etc.

Auf zentodone hat Mac_BetH nun eine Aktion gestartet, an der sich jeder Blogger und auch reine Blog-Leser beteiligen können. Es geht darum, dass ihr euch bei Wikio eine eigene Seite anlegen könnt, in die ein RSS-Feed eingebunden werden kann. Wie das genau gemacht wird, könnt ihr bei zentodone nachlesen. Jeder interessierte Blogger kann zudem mit einem Kommentar bei zentodone seinen RSS-Feed in den Wikio-Freunde-Feed eintragen lassen.

Diesen Wikio-Feed kann man dann auf seiner eigenen Wikio-Seite einbinden und bekommt so stets eine bunte Mischung der Artikel aller an der Aktion teilnehmenden Blogs. Wer lieber im eigenen FeeedReader liest, kann den Wikio-Freunde-Feed auch mit dem favorisierten FeedReader abonnieren. In jedem Fall kann man auf diese Weise viele neue, interessante Blogs kennenlernen und ggf. den eigenen Blog noch ein Stück weit populärer machen. Also, schaut auf jeden Fall mal bei Mac_BetH vorbei ;)

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige