Aktion: Never Forget – Meine besten Blogartikel

Anzeige

Die Zeit ist schnelllebig, auch -und vor allem- im Internet. Das gilt auch für Blogs. Artikel, die man heute schreibt, sind in wenigen Wochen und Monaten bereits tief in den Blog-Archiven verschwunden und werden quasi kaum noch von jemandem wahrgenommen, wenn man nicht zufällig über die Google-Suche darüber stolpert. Hinzu kommt, wie auch Konna feststellte, dass kontinuierlich eine gewisse Bewegung in der Leserschaft eines Blogs besteht. Einige Leser bleiben, andere gehen, neue kommen hinzu.

Das führt dann auch dazu, dass die neuen Leser die alten Artikel zumeist niemals kennenlernen, denn sind wir mal ehrlich: selbst wenn ein Blog noch so interessant ist, hat man nur selten Zeit und Muße, sich auch sämtliche alten Artikel durchzulesen. Schade eigentlich, denn so bleiben einige Beiträge, die man in der Vergangenheit einmal geschrieben hat, auf Ewig in den Weiten der Blogarchive unbeobachtet verschollen.

Schon vor einiger Zeit habe ich mir daher Gedanken darüber gemacht, wie man dieses Problem vielleicht ändern könnte. Einfach noch einmal die alten Beiträge zu wiederholen, empfand ich als unpassend. Eine schlichte Auflistung der Links -z.B. in der Sidebar- wird hingegen der persönlichen Bedeutung der Artikel auch nicht wirklich gerecht. Somit festigte sich die Idee, diese „besonderen“ Artikel doch einfach nochmal innerhalb eines separaten Artikels vorzustellen und zu erklären, warum man gerade diese Beiträge für lesenswert hält, was man mit ihnen verbindet etc. Da auch in den Kommentaren zu Konnas oben verlinktem Beitrag herauszulesen war, dass durchaus einige Blogger die Ansicht über lesenswerte „Best-of“-Artikel teilen, möchte ich das ganze im Rahmen einer Aktion veranstalten:


 

Never Forget – Meine besten Blogartikel

 
Beschreibung der Aktion:

Jeder ist herzlich dazu eingeladen, an der Aktion in seinem Blog teilzunehmen. Schreibt dazu einfach einen Blogeintrag, in welchem ihr die Links zu denjenigen eurer eigenen alten Artikel postet, die eurer Meinung nach auch für inzwischen neu hinzugekommene Leser lesenswert sind. Zu jedem verlinkten Beitrag solltet ihr auch noch dazuschreiben, worum es ungefähr geht und vor allem, warum der jeweilige Artikel für euch persönlich so einen wichtigen Stellenwert einnimmt (z.B. weil ihr besonders viel Zeit in die Recherche investiert habt, der Beitrag die meisten Kommentare hat, er ein persönliches Anliegen weiterverbreitet etc.). Wieviele Artikel ihr vorstellt, ist dabei vollständig euch überlassen.

Es wäre schön, wenn ihr bei der Teilnahme an der Aktion einen Trackback auf diesen Artikel hier setzen würdet und -falls der Trackback nicht ankommt- in den Kommentaren einen Link zu eurem Beitrag beisteuert. So würden hier an zentraler Stelle alle Teilnehmer an der Aktion dargestellt werden, man könnte sich eure Blogs ansehen und würde über den Aktionsartikel gleich auf eure schönsten, interessantesten oder besten älteren Artikel stoßen. Wer weiß, wen ihr auf diese Art und Weise vielleicht alles auf euch aufmerksam machen und als neue Stammleser gewinnen könnt! Selbstverständlich habe ich vor dem Hintergrund auch nichts dagegen, wenn ihr fleißig befreundete Blogger auf diese Aktion hier aufmerksam macht 😉

Die Aktion wird zwei Wochen, also bis zum 24.05.2009, laufen. Selbstverständlich könnt ihr auch noch nach diesem Zeitpunkt eure persönlichen Favoriten-Artikel auf eurem Blog vorstellen; die zeitliche Begrenzung ist eher dahingehend ausgelegt, dass ich nach diesem Zeitpunkt eine kleine Auswertung der Teilnahmen machen und hier im Blog darüber berichten werde.

Sollte die Aktion auf ein gewisses Interesse stoßen, wäre denkbar, dass ich in entsprechend großen Abständen die Aktion immer mal wieder wiederhole. So würde sich in jedem teilnehmenden Blog eine Art Portfolio bzw. ein „Best of“ der schönsten Beiträge entwickeln, mit dem auch euren zukünftigen, neuen Lesern eure alten Schätze nicht verborgen bleiben.


Ich mache dann an dieser Stelle auch gleich einmal den Anfang. Da mein Blog noch recht jung ist, beschränke ich mich bei der Vorstellung auf einen einzigen Artikel, der mir inhaltlich dafür umso mehr am Herzen liegt. Es handelt sich um den Beitrag Organspende und Organspendeausweis.

In dem Artikel geht es -wie der Titel unschwer erahnen lässt- um Organspenden. Insbesondere habe ich versucht, in dem Beitrag Fragen rund um solche Spenden und Organspendeausweise zu klären, da ich der Meinung bin, dass zu diesem Thema in der Öffentlichkeit viel zu wenig informiert wird. Ohne große Mühen könnten viele Leben gerettet werden, wenn nicht noch dutzende Vorurteile oder Fehlvorstellungen über Organspenden (z.B. im Bezug auf die kirchliche Meinung zu Organspenden) in unseren Köpfen herumgeistern würden, mit denen ich im Artikel aufgeräumt habe.

Nein, in meinem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis gab es niemanden, der vergeblich auf ein Organ gewartet hat oder warten würde. Dennoch denke ich, dass dieses Thema gar nicht oft genug angeschnitten werden kann, damit sich an der insgesamt unbefriedigenden Organspende-Situation in Deutschland endlich etwas in die positive Richtung entwickelt. Insofern würde ich mich sehr darüber freuen, wenn diejenigen von euch, die den Artikel bislang noch nicht kennen, nunmehr lesen würden.

Außerdem bin ich natürlich sehr gespannt, wer sich so alles an dieser Aktion beteiligen wird. Ich werde so gewiss einige lesenswerte Artikel lesen können, die ich bislang nicht kannte. Und möglicherweise stoße ich durch die Aktion ja sogar auf mir bislang gänzlich unbekannte Blogs, die mir gefallen. Wir werden sehen. Sollten noch Fragen zum Ablauf der Aktion bestehen, dann könnt ihr diese gerne auch in den Kommentaren stellen 🙂


Anzeige