Archiv für November, 2008

USA: Sammelklage gegen Kopierschutz SecuROM

Bei vielen PC-Spielen ist es inzwischen üblich, dass diese vom Hersteller mit einem Kopierschutz ausgeliefert werden, um so Raubkopien ihrer Spiele zu vermeiden. Jedoch werden diese Kopierschutzmechanismen der Industrie meist nach kurzer Zeit bereits geknackt oder ausgehebelt, so dass entsprechende kopierschutzfreie Versionen der Spiele rechtzügig auf einschlägigen Seiten zum illegalen Download angeboten werden.

Dementsprechend sind die Hersteller bemüht, immer „härtere“ Kopierschutzmechanismen zu entwickeln, da sie der Ansicht sind, nur auf diese Weise Herr gegen die Raubkopien werden zu können. Die Auswüchse solcher fortentwickelten Kopierschutzmechanismen indes sind enorm: so nistet sich einer der bekanntesten Kopierschutzmechanismen -genannt SecuROM- inzwischen sehr tief in das jeweilige System ein und lässt sich von dort auch nicht mehr ohne weitere Probleme entfernen. Ähnlichkeiten zu Viren bzw. Rootkits sind durchaus gegeben.

Dagegen wollen sich in den Vereinigten Staaten nun laut Golem einige betroffene User zur Wehr setzen. Sie haben vor Gericht Klage gegen den Spielehersteller ElectronicArts (EA) eingereicht, da sie Spiele von EA installiert haben, welche mit SecuROM „gesichert“ wurden. Die Klagen sind als Sammelklagen verfasst; sollte das Gericht die Klagen als Sammelklagen annehmen, könnten noch weitere betroffene der Klage gegen EA hinzutreten. Im speziellen wird EA vor allem folgendes vorgeworfen: [Weiterlesen…]

Anzeige

2 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 21. November 2008 um 19:24 Uhr

abgelegt in: Recht & Politik

Neues zur Internet-Zensur in Australien

Vor wenigen Wochen habe ich an dieser Stelle von den Zensur- und Filterplänen der australischen Regierung berichtet.

Wie jetzt bei zeropaid.com nachzulesen ist, plant der größte Internet-Service-Provider iiNet nun eine Aktion gegen die Internet-Filterung. Nachdem die Regierung weder auf die Bedenken der Experten, noch auf die der Industrie und erst recht nicht auf die der Kunden gehört habe, sieht sich iiNet zu diesem Schritt gezwungen, um harte Fakten (Zahlen) für die Unsinnigkeit der Filtermaßnahme sprechen zu lassen. [Weiterlesen…]

0 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 19. November 2008 um 19:15 Uhr

abgelegt in: Recht & Politik

Der erste Monat liegt hinter uns

Nun ist es auf den Tag genau 1 Monat her, dass der erste Beitrag im neuen Blog das Licht der Welt erblickte. Zunächst einmal möchte ich mich bei allen Lesern dieses Blogs bedanken; sowohl bei denen, die hier meist nur still mitlesen und / oder die Feeds abonniert haben als auch natürlich bei denen, die hier immer wieder ihre Kommentare hinterlassen und mir auf diese Weise zeigen, dass die Artikel auf Interesse stoßen. Vielen Dank euch allen für eure Unterstützung, die gerade beim Start eines Blogs besonders wichtig ist, um die Motivation hochzuhalten – es macht halt einfach mehr Spaß, wenn man (auch) für andere schreibt und nicht selbst sein einziger Leser ist 😉

Nun ist nach einem Monat aber sicherlich auch noch nicht alles perfekt. Daher an dieser Stelle meine Frage(n): [Weiterlesen…]

1 Kommentar - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 17. November 2008 um 19:29 Uhr

abgelegt in: Blog & Blogosphäre

AbAlarm 2008

Wer kennt das nicht: man sitzt am Computer und verliert komplett die Zeit aus den Augen. Dem einen passiert dies häufiger, dem anderen seltener, aber es dürfte kaum jemanden geben, dem es noch nie passiert ist.

Als Folge verkohlt dann das Essen auf dem Herd oder im Backofen, man verpasst Termine oder Verabredungen, versäumt seine Lieblingssendung im Fernsehen oder geht viel zu spät ins Bett etc. In jedem Fall ärgert man sich darüber, dass man so komplett die Zeit vergessen hat.

Doch dagegen gibt es jetzt ein kleines, deutschsprachiges und kostenloses Tool:

[Weiterlesen…]

0 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 15. November 2008 um 14:15 Uhr

abgelegt in: Tools & Dienste

Die Zweit-Mail

Gelegentlich kommt es zu Situationen, da muss man sich einfach verwundert an den Kopf fassen. Neulich war es bei mir mal wieder so weit. Beim ziellosen Surfen durch das Internet stieß ich bei der PC-Welt (Link zum Artikel entfernt, da nicht mehr gültig) auf einen Artikel mit folgender Überschrift:

BITKOM: „Zweite Mail-Adresse hält privates Postfach frei von Werbung“

Hui, denkt man sich da, das ist ja mal eine Erkenntnis des Branchenverbands BITKOM, auf die man nie im Leben von allein gekommen wäre 😀

Im weiteren Verlauf des Artikels wird dann noch kurz die Argumentation der BITKOM dargestellt:

Gerade bei kostenlosen Diensten laufe der Nutzer Gefahr, mit Spam- oder sogar Phishing-E-Mails überschüttet zu werden. Gehen diese im Zweit-Postfach ein, bleibe das erste frei für Mails von Geschäftspartnern und Bekannten.

Mensch, da hatten wir ja Glück, dass uns das jetzt noch genauer erläutert wurde, sonst hätte ich den Sinn einer Zweit-Mail sicherlich niemals verstanden.

Ganz ehrlich: nachdem ich diese Zeilen des besagten Artikels gelesen hatte, fragte ich mich, was den Autor der PC-Welt wohl geritten hatte, einer solchen Banalität einen eigenen Artikel zu spendieren. Kurz davor, den Artikel links liegen zu lassen und den entsprechenden Tab zu schließen, überflog mein Auge noch die nächsten Zeilen des Artikels… und das war dann der Zeitpunkt, an dem ich mir verblüfft an den Kopf fassen musste: [Weiterlesen…]

5 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 13. November 2008 um 20:45 Uhr

abgelegt in: gemischt

« Vorherige SeiteNächste Seite »