Heilmittel gegen „Rücken“

Anzeige

Es gibt fast keinen Auftritt von Horst Schlämmer, bei dem er sich nicht mindestens 1x darüber beklagt, dass er „Rücken“ hat. Für Leser, die mit dieser Ausdrucksweise wenig anfangen können: gemeint sind Rückenschmerzen.

Doch damit ist Horst nicht allein. Rund 70% der Deutschen sollen regelmäßig „Rücken“ haben. Als häufigste Ursache werden zu langes und vor allem falsches Sitzen angegeben. In der heutigen Zeit, in der immer mehr Berufe am Schreibtisch ausgeführt werden, ist dies nicht weiter verwunderlich. Oft beginnt man seine Arbeit sogar in der richtigen Haltung, versinkt dann aber mehr und mehr in Gedanken und wechselt dabei unbewusst und unbemerkt in eine andere, schlechtere Haltung, krümmt den Rücken, lässt die Schultern hängen usw.

Doch aus den Vereinigten Staaten, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, naht bereits Hilfe! Denn eine Volkskrankheit wäre keine Volkskrankheit, wenn die amerikanische Industrie nicht schon ein „absolut unglaubliches“ Heilmittel dafür hätte^^ Wie toll solche Dinge funktionieren, sieht man ja allein an der Quote an Übergewichtigen – trotz „absolut unglaublicher“ Trimm- und Sport-Geräten, Fett-weg-Gürteln und Fett-Burner-Diäten 😉

Doch zurück zum Thema: wieder einmal hat ein findiger Arzt in den USA ein Gerät entwickelt, dass der Menschheit endlich wieder etwas mehr Gesundheit und Wohlbefinden zurückbringen soll… dazu gibt’s sogar ein Video.

Das Gerät hört auf den Namen iPosture und kontrolliert auf Knopfdruck ständig eure Körperhaltung. Sackt ihr unbewusst in euch zusammen, merkt iPosture dies und informiert euch durch einen Vibrationsimpuls darüber, so dass ihr euch dessen wieder ewusst werdet und eure Körperhaltung korrigiert. Welche „absolut unglaublichen“ Effekte sich dadurch erzielen lassen, könnt ihr dem iPosture-Video entnehmen:

Finde ich klasse! Und man bekommt noch lauter nützliches Zeug wie Pillen, Bücher, Pillen, Kapseln und noch mehr Pillen dazu… halt alles, was man so für einen geraden Rücken braucht. Es verwundert ein wenig, dass nicht auch noch die Wunderharke 5000 gratis draufgelegt wurde:

Obwohl das iPosture eindeutig mehr „Style“ im Namen hat, würde ich wohl zur Wunderharke 5000 greifen. Neben den schon im Video gezeigten Verwendungsmöglichkeiten kann ich mir die notfalls auch hinten ins Hemd stecken und so meine Haltung korrigieren 🙂

Angenommen, ihr müsstet euch zwischen dem iPosture und der Wunderharke 5000 entscheiden, wie würde eure Entscheidung ausfallen?


Anzeige