Adventskalender

Anzeige

Alle Jahre wieder, wenn es auf Weihnachten zugeht, wird es Zeit, einen Nagel in die Wand zu hauen, um ihn aufhängen zu können – den Adventskalender!

An meiner Wand hängen dieses Jahr zwei Stück. Ein 08/15-Schokoladen-Adventskalender aus dem Supermarkt und einer, den meine Freundin gefüllt hat – bin mal gespannt, was darin auf mich wartet.


Foto: BirgitH / pixelio.de

Allerdings haben sich in den letzten Jahren -dank des Fortschritts bei Breitbandinternet- auch immer mehr die virtuellen Adventskalender durchgesetzt, also Internet-Seiten, auf denen man durch einen Mausklick ein virtuelles „Törchen“ öffnet und hinter dem sich dann eine digitale Überraschung befindet. Das können Programme, Spiele, E-Books, PDFs oder sonstige Dateien sein.

Ein über die Jahre recht bekannt gewordener virtueller Adventskalender ist dieser hier: der CHIP-Adventskalender.

Dort wartet hinter jedem Türchen eine der oben bereits aufgezählten Überraschungen zum Download. Eine Anmeldung oder Registrierung ist ausdrücklich NICHT erforderlich. Damit der Kalender richtig funktioniert und seine Geschenke auch an die Besucher verteilen kann, ist es allerdings nötig, dass der Flash-Player auf eurem Rechner installiert ist.

Manche der angebotenen Downloads werden mehr, manche weniger brauchbar sein, aber da die Downloads alle kostenlos sind -und insgesamt einen Wert von knapp 500 Euro haben sollen- kann ein Blick ja nie schaden 😉

Laut CHIP sind die Downloads teilweise auch nur für den jeweiligen Tag verfügbar, so dass empfohlen wird, jeden Tag einmal kurz dort vorbeizuschauen – klar, CHIP verdient auf die Weise Klicks, aber das sollte nicht weiter stören.

ACHTUNG: Die CHIP-Adventsaktion beginnt nicht erst am 01.12., sondern bereits am 1. Advent, also am 30.11.2008 mit dem ersten Download. Es warten somit insgesamt 25 Downloads auf euch!

Kennt ihr noch ähnliche Adventskalender-Aktionen auf anderen Seiten, bei denen es sich lohnen könnte, teilzunehmen?


Anzeige