Archiv für November, 2008

Adventskalender

Alle Jahre wieder, wenn es auf Weihnachten zugeht, wird es Zeit, einen Nagel in die Wand zu hauen, um ihn aufhängen zu können – den Adventskalender!

An meiner Wand hängen dieses Jahr zwei Stück. Ein 08/15-Schokoladen-Adventskalender aus dem Supermarkt und einer, den meine Freundin gefüllt hat – bin mal gespannt, was darin auf mich wartet.


Foto: BirgitH / pixelio.de

Allerdings haben sich in den letzten Jahren -dank des Fortschritts bei Breitbandinternet- auch immer mehr die virtuellen Adventskalender durchgesetzt, also Internet-Seiten, auf denen man durch einen Mausklick ein virtuelles „Törchen“ öffnet und hinter dem sich dann eine digitale Überraschung befindet. Das können Programme, Spiele, E-Books, PDFs oder sonstige Dateien sein.

Ein über die Jahre recht bekannt gewordener virtueller Adventskalender ist dieser hier: [Weiterlesen…]

Anzeige

5 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 30. November 2008 um 00:42 Uhr

abgelegt in: gemischt

Die Rückkehr der krummen Gurke

In der EU gibt es für so ziemlich alles eine Vorschrift, eine DIN-Norm oder ähnliches. So auch für Gurken und deren Krümmungsgrad! In der entsprechenden EU-Norm ist festgelegt, dass eine Gurke auf zehn Zentimeter Länge höchstens zehn Milimeter gekrümmt sein darf.

Sinn der Vorschrift war, dass immer die gleiche Zahl „normierte Gurken“ in die ebenfalls durch EU-Norm in ihrer Größe festgelegten Gemüsekisten passen. Der Verkauf von stärker gekrümmten Gurken war zwar nicht verboten, da sich diese jedoch nicht mit dem Titel „Handelsklasse 1“ schmücken durften, galten sie im Handel als weniger attraktiv.

Nun hat laut Netzeitung die EU-Agrar-Kommissarin Mariann Fischer-Boel -übrigens gegen den Willen von immerhin 16 EU-Mitgliedsstaaten- die Abschaffung dieser Norm durchgesetzt. Neben dem Standard für Gurken werden auch Standard-Vorgaben für Auberginen, Bohnen, Spargel, Karotten und Pflaumen gestrichen.

Doch die EU wäre nicht die EU, wenn nicht doch etwas schwer zu verstehen bliebe: zwar werden die o. g. Standards ersatzlos gestrichen und abgeschafft, da man deren Sinnlosigkeit erkannt hat, dennoch bleiben gleichzeitig die Vorschriften für Äpfel, Erdbeeren und Tomatenbestehen! Inwiefern sich Äpfel und Tomaten nun so grundlegend von Pflaumen und Auberginen unterscheiden, wissen wohl einzig und allein die Politiker in den EU-Gremien.

5 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 28. November 2008 um 19:39 Uhr

abgelegt in: Recht & Politik

Firefox als Online-Festplatte?

Der Browser Firefox ist vor allem deshalb so beliebt, da er sich durch unzählige AddOns genau an die einzelnen Bedürfnisse seiner Nutzer anpassen lässt und so jeder Nutzer beim Surfen genau die Funktionalitäten hat, die seinen Surf-Gewohnheiten entgegenkommen.

Allerdings gibt es auch AddOns, die aus Firefox mehr als „nur“ einen guten Browser machen: man kann ihn sogar zum Zugangstor für eine virtuelle Online-Festplatte mit mehreren Gigabyte Speicherplatz umfunktionieren. Und das völlig gratis!

Hierzu benötigt man im Prinzip 3 Dinge:

  1. Den kostenlosen Browser Firefox, dessen aktuelle Version für die Betriebssysteme Windows, Linux oder auch MacOS immer auf der Seite des Herstellers Mozilla heruntergeladen werden kann.
  2. Einen E-Mail-Account bei Google. Den kann man sich kostenlos hier bei Google registrieren Google bietet für seine Mail-Accounts mehrere Gigabyte Speicherplatz pro Account an, wobei die Kapazitäten noch immer erweitert werden. Diesen Online-Speicherplatz können wir für Dateien nutzen. Hierzu ist dann nur noch Voraussetzung 3 nötig.
  3. Das AddOn für den Firefox, über welchen wir den Firefox zu einem Dateimanager machen, der die Daten bequem und benutzerfreundlich auf unseren Speicherplatz bei Google „schaufelt“: [Weiterlesen…]

4 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 26. November 2008 um 18:45 Uhr

abgelegt in: Tools & Dienste

Kleine Veränderungen

Wie der ein oder andere aufmerksame Leser vielleicht schon bemerkt hat, hat sich bei der Gestaltung des Blogs ein klein wenig was verändert.

Klein ist hierbei auch das richtige Stichwort, handelt es sich bei den Veränderungen doch tatsächlich um 2 Bild-Dateien, die beide jeweils nur 16×16 Pixel groß sind. Zum einen handelt es sich hierbei um die kleine „Augen“-Grafik, die jetzt als optisches Symbol oben unter der Artikelüberschrift vor dem Spruch „Beitrag wurde bisher x-mal gelesen“ steht. Zum anderen handelt es sich um das neue Favicon, welches euch in der Adresszeile vor der Adresse dieser Seite und auch in euren Lesezeichen/Favoriten beim Link zu diesem Blog begegnet – sofern ein solcher Link auf diese Seite in euren Lesezeichen vorhanden ist 😉

Obwohl die beiden Grafiken selbst sehr klein sind, war es gar nicht so einfach, diese zu erstellen. Man unterschätzt leicht, wie schwierig es sein kann, etwas optisch Ansprechendes auf so wenig Raum unterzukriegen.

Von daher gebührt mein Dank an dieser Stelle den beiden Grafikern, die mir diese Bilder erstellt haben. Vielen Dank an Danzo für das Auge und ebenso vielen Dank an Dragonlover für das gelungene Favicon.

1 Kommentar - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 24. November 2008 um 21:07 Uhr

abgelegt in: Blog & Blogosphäre

Heilmittel gegen „Rücken“

Es gibt fast keinen Auftritt von Horst Schlämmer, bei dem er sich nicht mindestens 1x darüber beklagt, dass er „Rücken“ hat. Für Leser, die mit dieser Ausdrucksweise wenig anfangen können: gemeint sind Rückenschmerzen.

Doch damit ist Horst nicht allein. Rund 70% der Deutschen sollen regelmäßig „Rücken“ haben. Als häufigste Ursache werden zu langes und vor allem falsches Sitzen angegeben. In der heutigen Zeit, in der immer mehr Berufe am Schreibtisch ausgeführt werden, ist dies nicht weiter verwunderlich. Oft beginnt man seine Arbeit sogar in der richtigen Haltung, versinkt dann aber mehr und mehr in Gedanken und wechselt dabei unbewusst und unbemerkt in eine andere, schlechtere Haltung, krümmt den Rücken, lässt die Schultern hängen usw.

Doch aus den Vereinigten Staaten, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, naht bereits Hilfe! Denn eine Volkskrankheit wäre keine Volkskrankheit, wenn die amerikanische Industrie nicht schon ein „absolut unglaubliches“ Heilmittel dafür hätte^^ Wie toll solche Dinge funktionieren, sieht man ja allein an der Quote an Übergewichtigen – trotz „absolut unglaublicher“ Trimm- und Sport-Geräten, Fett-weg-Gürteln und Fett-Burner-Diäten 😉

Doch zurück zum Thema: wieder einmal hat ein findiger Arzt in den USA ein Gerät entwickelt, dass der Menschheit endlich wieder etwas mehr Gesundheit und Wohlbefinden zurückbringen soll… dazu gibt’s sogar ein Video. [Weiterlesen…]

2 Kommentare - Und was hast du zum Thema zu sagen?
geschrieben von Sascha am 23. November 2008 um 14:39 Uhr

abgelegt in: Fundstücke, Lustiges

Nächste Seite »